eAward: Lösungen für neues Wirtschaften – Kategorie "Vertrieb und Service" Featured

Fotos: iStock, beigestellt Fotos: iStock, beigestellt

Die PreisträgerInnen und Nominees der Kategorie „Vertrieb und Service“ der Ausschreibung "eAward: Lösungen für neues Wirtschaften". Die GewinnerInnen wurden am 3. Juli 2020 bekannt gegeben.

Kategoriesieg



Bild: Das FinTech-Unternehmen baningo liefert Finanzdienstleistern die richtige Antwort auf den schwindenden KundInnen-Kontakt im Filialgeschäft.

baningo GmbH
Projekt: Kundenfokus im Finanzvertrieb – digitale Zugänglichkeit verbunden mit persönlicher Interaktion

baningo-select ist eine moderne B2B-Applikation, mit deren Hilfe die KundIn-BeraterIn-Beziehung in Finanzunternehmen ins digitale Zeitalter gebracht wird. Das Unternehmen baningo verbindet mit dieser Lösung digitale Prozesse mit menschlicher Interaktion auf smarte Art und Weise. Studien zeigen, dass dieser hybride Ansatz in der Finanzindustrie den Erwartungen und Bedürfnissen der KundInnen entspricht. Neun von zehn Kunden recherchieren zwar online zu ihren Finanzthemen, doch mehr als zwei Drittel wünschen sich Kontakt zu Menschen und Beratung – vor allem bei komplexen Themen. Hier setzt baningo-select an und unterstützt Banken und andere Finanzunternehmen bei der Neukundengewinnung sowie dabei, mit ihren bestehenden KundInnen in Kontakt zu bleiben. Dies führt zu zufriedenen, loyalen und langfristigen Kundenbeziehungen.

baningo-select.com/beraterfinder und Video

Die Jury:
"Ansatz der hybriden Beratung ist hervorragend"
"Hoffnungsschimmer für das schwindende Filialgeschäft"
"eines der innovativsten Unternehmen im Umfeld von Bankenservices derzeit in Europa"


Auszeichnung

Bodydays.at
Projekt: Bodydays.at - über 20.000 Online-Kursbesuche bei über 1.200 Online-Kursen

Im März startete Bodydays.at als einer der größten Group-Fitness-Anbieter Österreichs mit breitgefächertem Distance-Training-Programm, das einfach und bequem online buchbar und von zu Hause durchführbar ist. Die Kurse sind interaktiv: die TrainerInnen sind mit den KundInnen während der gesamten Trainingseinheit im Gespräch und können so Feedback zu den Übungen geben können. Zu Beginn bot Bodydays rund 50 Kurse pro Woche an. Mittlerweile finden mehr als 200 Kurse pro Woche statt. Bereits acht Wochen nach dem Start der Distance-Trainings hat Bodydays.at erfolgreich auf über 20.000 Online-Kursbesuche bei rund 1.200 Online-Kursen mit Mitgliedern aus fünf Kontinenten zurückblicken können. Die Plattform bietet auch speziell gezielte Bewegungsförderung ohne Leistungsdruck für Kinder von 1 bis 12 Jahren an.

bodydays.at

Die Jury:
"professionelles Fitness-Training damit auch zu Hause möglich"
"ein Angebot, dass garantiert auf Dauer bleiben wird"
"tolles Beispiel für die gesundheitsfördernde Nutzung von Datenleitungen"


Die weiteren Nominees



Bild: Bringen Eintrittstickets in die digitale, mobile Welt - das Projektteam von CONECTO Business Communication Bernd Bachmaier, Alexander Dick und Gernot Breitfuß.

CONECTO Business Communication GmbH
Projekt: eTicketing - Zugang leicht gemacht

Der flexible, für verschiedenste Kundenansprüche konfigurierbare Online-Ticketshop verbindet die zuverlässigen Zutrittssysteme von amepheas mit der digitalen Einkaufswelt. Die bidirektionale Schnittstelle erlaubt die Anbindung des Shops an das Kassensystem. Dabei werden Preise und Führungen inklusive Verfügbarkeiten aus dem Kassensystem direkt in den Ticketshop übernommen und gekaufte Tickets wieder zurück ins System übertragen. Die eTickets werden per E-Mail und SMS übermittelt. Mit diesen Tickets passieren BesucherInnen Zutrittskontrollen in Museen und touristischen Einrichtungen ohne lästiges Anstehen an der Kasse. Der Online-Ticketshop überzeugt durch Funktionen wie Gutscheine und Rabattierungen sowie optimale Benutzerfreundlichkeit.

www.conecto.at und Video




Bild: Das findige Team von PROPSTER erfüllt jeden KundInnenwunsch: Klaus Kainrad, Alexey Loginov, Isabell Schall, Viktor Demianenko, Milan Zahradnik und Andreas Quast (nicht im Bild)

Projekt: PROPSTER - die digitale Konfigurations- und Kollaborationsplattform
PROPSTER | Sonderwunsch Meister GmbH

Probster ist eine digitale Konfigurations- und Kollaborationsplattform, um die Abwicklung von Immobilienenprojekten und die Interaktion mit den Zielgruppen zu optimieren. Die Lösung bietet Immobilienunternehmen und deren ErwerberInnen wie KäuferInnen, MieterInnen und InvestorInnen die Möglichkeit, ihr Projekt, ihre Wohnung, ihr Haus oder ihr Büro zu konfigurieren. Die Plattform verbindet alle relevanten Projektbeteiligten und bietet eine lückenlose Dokumentation während des gesamten Projektzyklus. Darüber hinaus ermöglicht Probster den Immobilienunternehmen nicht nur Kosten zu sparen, sondern zusätzlichen Umsatz aus den Projekten zu generieren.

www.propster.tech und Video


Paul Vahle GmbH & Co. KG
Projekt: VAHLE Customer Hub – ermöglicht Projektierung von Anlagen aus dem Home-Office

In Zeiten von Homeoffice und Kontaktbeschränkungen Industrieanlagen zu projektieren, erscheint zunächst absurd. Beim Unternehmen Paul Vahle ist dies über das bewährte, mit neuen Funktionen ausgestattete Kundenportal „VAHLE Customer Hub“ bequem möglich. Dazu ist nicht einmal ein ERP-Zugang notwendig. KundInnen des Systemanbieters für mobile Industrieanwendungen können über den Customer Hub VAHLE-Systeme konfigurieren und Komponenten für die Elektrifizierung ihrer Anlagen ordern. Ein kürzlich erfolgtes Upgrade hat die Bedienfreundlichkeit der Benutzeroberfläche erhöht. Neu sind zudem die Möglichkeiten der Sendungsverfolgung, der einfachen Nachbestellung von Ersatzteilen ohne vorherige Artikelsuche und der Download von 3D-CAD-Modellen.

vahle.de und Video


WeddingStream.at
Projekt: Weddingstream.at – Österreichs erster Hochzeits-Streaming-Service

Gerade in dieser ungewissen Zeit möchten viele Brautpaare nicht noch länger warten, sondern trotz eingeschränkter Kontaktmöglichkeiten bei Veranstaltungen mit einer großen Gesellschaft heiraten – am besten mit der ganzen Familie, den FreundInnen und engsten ArbeitskollegInnen. Mit weddingstream.at können Hochzeiten direkt live in Echtzeit über einen geschützten Link oder auch über öffentliche Kanäle wie Social Media oder Twitch im Internet übertragen werden. So können die Gäste die Zeremonie auch von zu Hause aus live mitverfolgen.

www.weddingstream.at und Video




Bild: Waren an der Umsetzung des Projekts mit Wo&Wo Sonnenlichtdesign beteiligt: Kathrin Höllebauer, David Reisenberger, Patrick Frohmann und Silviu Reghin von Codeflügel.

CodeFlügel GmbH, Wo&Wo Sonnenlichtdesign GmbH & Co KG
Projekt: Wo&Wo AR Kunden- und Fachhändler-App

Wo&Wo Sonnenlichtdesign bietet individuelle Sonnenschutzlösungen und Markisen an. Mit dem Grazer Visualisierungsspezialisten CodeFlügel wurde eine Augmented-Reality-App entwickelt, die KundInnen die gewünschte Markise zuerst nach eigenen Vorstellungen designen und in weiterer Folge in Echtgröße auf die Hauswand projizieren lässt. Mit den GPS-Daten des Endgeräts oder durch eine manuelle Eingabe wird der Sonnenstand ermittelt und ein wahrheitsgetreues Bild des Schattenwurfes dargestellt. Zudem ermöglicht die App FachhändlerInnen das vereinfachte Abwickeln von KundInnenanfragen. Diese können direkt mit dem Kunden, losgelöst vom stationären Handel, das Beratungs- und Verkaufsgespräch führen.

codefluegel.com
und Video


Infos zu den Projekten in allen weiteren Kategorien unter www.report.at/award

Last modified onMontag, 20 Juli 2020 22:43
back to top