Platzsparend

Mit dem \"FS-1016MFP\" schickt Kyocera ein kleines Multitalent ins Rennen. Das kompakte Gerät ist Drucker, Kopierer und Scanner in einem. Daher eignet sich der FS-1016MFP seinem Hersteller zufolge besonders gut für betriebsame und kleine Büros oder den Arbeitsplatz zuhause. Das integrierte ECOSYS-Konzept von Kyocera sorgt außerdem für höchste Wirtschaftlichkeit.

Der FS-1016MFP ist Kyocera zufolge ideal für Bereiche, in denen eine hohe Effizienz und Platzersparnis gefordert sind. Das Multifunktionsgerät kann drucken, kopieren und in Farbe scannen. Die Integration des FS-1016MFP unter Windowsumgebungen ist durch GDI-Technologie möglich, seine Installation und Bedienung sind besonders anwenderfreundlich.

Das Gerät ist extrem langlebig und wirtschaftlich. Im Gegensatz zu herkömmlichen Technologien ist der Tausch kompletter Cartridges nicht notwendig. Als einziges Verbrauchsmaterial fällt Toner an. Hinzu kommt der Toner-Sparmodus, der besonders nützlich für das Ausdrucken von Entwürfen ist. Hierdurch sinken nicht nur die Betriebskosten pro Seite; sondern auch die Umwelt profitiert. Wie alle ECOSYS-Geräte arbeitet der FS-1016MFP sehr energiesparend und ist mit dem Energy Star für Strom sparende Bürogeräte ausgezeichnet.

Mit dem FS-1016MFP erweitert Kyocera sein ECOSYS-basiertes Druckerportfolio um ein Multifunktionsgerät mit schneller und zuverlässiger Druckfunktion. Der kompakte Alleskönner ist in der Lage bis zu 16 schwarz-weiß Kopien pro Minute zu erstellen und bis zu 4 Seiten mit einer Auflösung von 1.200 dpi pro Minute in Farbe zu scannen und auf einen PC oder einen E-Mailserver zu transferieren. Der FS-1016MFP verfügt standardmäßig über ein Papiervolumen von 250 Seiten. Der Papierstand im Inneren des Gerätes kann von außen durch eine Papierstandsanzeige abgelesen werden, so dass nicht extra das Papierfach geöffnet werden muss. Mit einer Druck-/ Kopierauflösung von 600 dpi und einem Seitenspeicher von 32 MB erfüllt das kompakte Einstiegsgerät perfekt die Anforderungen von kleinen Büros oder dem Einsatz am Heimarbeitsplatz. Das System ist mit einer GDI-Emulation ausgestattet und verfügt über eine standardmäßige USB 2.0 Schnittstelle.

back to top