Die besten Sager im April

\"Auch wenn sie heute der beste Händler von Schwarz-Weiß-Fernsehern sind - werden sie ebenfalls keinen Erfolg haben\",
berichtet Yesss!-Geschäftsführer Josef Mayer.

\"Wir nehmen alles\",
so Mayer auf die Frage, wie der typische Kunde der Mobilfunk-Diskontmarke Yesss! aussehen soll.

\"Bisher ist immer der gleiche Mittelklassewagen verkauft worden. Wir bauen nun den ersten Kleinwagen\",
positioniert sich ebendieser am Mobilfunkmarkt.

\"Ich möchte Sie darauf hinweisen, so spektakulär ist es nicht. Ein Computerkastl schaut doch aus wie das andere\",
präsentiert T-Mobile-Chef Georg Pölzl Applikationen, die über dem neuen übertragungsstandard HSDPA laufen.

\"Man sieht generell, dass der heutige mobile Internetuser schon sehr schnell ist\",
legt Pölzl mit HSDPA bald den nächsten Gang am Datenhigway ein.

\"Bei ADSL-Produkten wäre im Sinne des Endkunden eine transparentere Produktgestaltung hinsichtlich Down- undUpload-Volumina oder der verstärkte Einsatz von Fair Use oder Flatrate-Regelungen wünschenswert“,
appelliert Regulator Georg Serentschy an die Betreiber. \"Dies könnte zu einem Rückgang der diesbezüglichen Beschwerden und Anfragen führen.“

\"Lassen Sie sich nicht für blöd verkaufen!\",
warnt Hutchison-Chef Berthold Thoma die österreichischen Konsumenten vor der \"Mogelpackung Formel 10\" des Mitbewerbers tele.ring.

\"Die CeBIT entwickelt sich immer mehr zu einer reinen Consumer-Messe. Sie erinnert mich mehr an einen Handy-Spielplatz als an eine Businessmesse“,
sagt Peter Baldauf, Geschäftsführer Canon.

back to top