Siemens setzt Dubai unter Strom

Im Zuge des weiteren Ausbaus des Stromversorgungsnetzes in Dubai hat Siemens Energy von der Dubai Electricity and Water Authority (DEWA) einen Auftrag über rund 200 Millionen Euro erhalten.

Der Auftrag aus den Vereinigten Arabischen Emiraten umfasst die Lieferung von zwei schlüsselfertigen Hochspannungs-Umspannstationen. Darin enthalten ist umfangreiche Schaltanlagentechnik, acht Leistungstransformatoren sowie Schutz- und Leittechnik. Das Stromversorgungsprojekt soll binnen 26 Monaten abgeschlossen sein.

Über die Umspannstationen, die Siemens in der Stadt Dubai errichtet, werden künftig neue Infrastrukturprojekte mit elektrischer Energie versorgt. „Mit unserer weltweiten Expertise und unseren innovativen und effizienten Energieversorgungslösungen tragen wir dazu bei, auch die ehrgeizigsten Projekte Dubais voranzutreiben“, sagte Udo Niehage, CEO der Division Power Transmission im Siemens-Sektor Energy. Eine stetig zunehmende Bevölkerung, mehr Handel, Industrie und Tourismus lassen den Energieverbrauch in den Vereinigten Arabischen Emiraten derzeit um rund zehn Prozent im Jahr wachsen. Die Wachstumsrate ist damit doppelt so hoch wie im weltweiten Durchschnitt.

Zahlreiche Projekte in Dubai mit Siemens Technologie realisiert

Der Auftrag ist ein weiterer Meilenstein für das erfolgreiche Geschäft von Siemens Energy in der Golfregion. Allein aus Dubai kamen in den vergangenen Jahren Aufträge über 50 schlüsselfertige Umspannwerke. Erst kürzlich beauftragte der Infrastrukturentwickler Tatweer Siemens mit der Lieferung von vier schlüsselfertigen Hochspannungsschaltanlagen für den geplanten Themenpark Dubailand. Das Auftragsvolumen betrug rund 95 Mio. EUR. Siemens Energy ist mit seinen Strom-versorgungslösungen an nahezu allen Großprojekten im Emirat beteiligt. Beispiele sind der Wolkenkratzer Burj Dubai, das Küstenentwicklungsprojekt Dubai Waterfront sowie die drei künstlichen Inseln, Palm Islands.

 

 
Last modified onMontag, 02 Februar 2009 04:02
back to top