"Wir wollen die Broadcastbranche revolutionieren"

Goce Zdravkoski liefert mit TUBICON ein funktionsreiches aber einfaches Tool für das Erstellen von Live-Inhalten für Unternehmen und Organisationen. Goce Zdravkoski liefert mit TUBICON ein funktionsreiches aber einfaches Tool für das Erstellen von Live-Inhalten für Unternehmen und Organisationen.

STRYME hat sich auf Broadcasting-Technologien sowie Lösungen für Studiosettings und Liveproduktionen spezialisiert. Goce Zdravkoski ist CEO des Unternehmens, das Geschäftsstellen in Wien und in San Francisco hat, und beantwortet Fragen zu einem neuen Produkt, das im Juli mit dem Wirtschaftspreis eAward ausgezeichnet (Link) worden ist.

Report: Was ist prinzipiell das Kerngeschäft Ihres Unternehmens? Wer sind Ihre Kunden?

Goce Zdravkoski: STRYME ist ein Experte für innovative Lösungen in der Medienbranche - wie etwa für Rundfunkanstalten, Telekommunkationsunternehmen und Kabelnetzbetreiber, sogenannte „Multiple System Operators – MSOs“. Wir unterstützen unsere nationalen sowie internationalen KundInnen mit modernen und mobilen Live- und Studio-Broadcasting-Workflows sowie Cloud-Lösungen und Streamingtechnologien. Mit unserem neuem Produkt konnten wir unsere Zielgruppe erweitern und somit ContentproduzentInnen aus diversen Branchen ansprechen.

Report: Worum geht es in dem ausgezeichneten Projekt?

Zdravkoski Mit TUBICON wollen wir die Broadcastbranche revolutionieren. Hierbei soll Content-ProduzentInnen ein bedienungsfreundliches, innovatives Tool zur Verfügung gestellt werden, mit welchem auf schnellem und einfachem Wege hochwertiges Videomaterial ohne zusätzliches Equipment live produziert werden kann.

Report: Was wurde dabei besonders gut gelöst?

Zdravkoski: Wir sind stolz auf unser Team, welches nach einigen Jahren Forschung und Entwicklung ein Verfahren entwickelt hat, mit welchem Smartphones im Broadcastbereich eingesetzt werden können. Diese Lösung ermöglicht es, mit mehreren Mobiltelefonen von unterschiedlichen Destinationen synchrone Liveproduktion abzuwickeln.

Report: Welchen Herausforderungen sind Sie in der Umsetzung begegnet?

Zdravkoski: Die Herausforderungen stellten einerseits die Entwicklungsarbeiten für die Komprimierung des Equipments dar, um Smartphones anstatt von kommerziellem Profi-Equipment, wie Kamera und Mixer einsetzen zu können. Andererseits bestand die Challenge darin, die unstabile Bandbreite des Internet zu überwinden, sodass eine reibungslose, funktionstüchtige Videoproduktion in hoher Qualität ermöglicht werden kann.


Weitere Infos zu dem Produkt
TUBICON ist eine innovative App für die smarte Live-Produktion, zugeschnitten auf Content-ProduzentInnen und -Schaffende, welche sich im Spannungsfeld der steigenden Kosten für Videoproduktion und der weltweiten Übermittlung ihrer Botschaft befinden. Die cloudbasierte Anwendung ermöglicht NutzerInnen aus Branchen wie Nachrichten und Medien, E-Learning, Unternehmenskommunikation, Podcasts, Radio, Konferenzen und Sport, diese Smartphone-Technologie zu nutzen, um in entscheidenden Situationen bei geringem Kostenaufwand und ohne professionelles Videoproduktionsequipment eine Vielzahl an ZuschauerInnen erreichen zu können.

www.tubicon.com und Video 1, Video 2, Video 3

Last modified onDienstag, 21 Juli 2020 11:09
back to top