Feste »Feuerwear«

\"»Scott«Durch Schlamm und Geröll wurden sie gezogen, haben Feuer und Hitze getrotzt

und Unmengen Wasser transportiert. Das deutsche Unternehmen Feuerwear sammelt ausgemusterte Feuerwehrschläuche und verarbeitet sie zu Umhängetaschen, Gürtel, Mappen  und Geldbörsen. Über 40.000 Stück aus seiner Produktpalette hat das Startup im letzten Jahr verkauft. »Man muss kein Feuerwehrmann sein, um etwas von den heldenhaften Einsätzen zu sehen oder zu spüren, an denen das Material beteiligt war«, ist Feuerwear-Gründer Martin Klüsener überzeugt.

Ihre Herkunft will die robuste Tasche »Scott« gar nicht verbergen: Aufdrucke von Prüfnummern, DIN-Normen, Schlauchlängen sowie Gebrauchsspuren aus den Einsätzen bei der Feuerwehr verleihen ihr ein individuelles Aussehen. Das widerstandsfähige Material bewahrt kleine Einkäufe, Notebooks und in 15- und 17-Zoll-Ausführung sogar A4-Ordner vor äußeren Einflüssen. Weitere Fächer im Inneren halten Ordnung bei Mobiltelefon, Schlüssel und Stiften. Die Unikate sind für 129 Euro (13 Zoll), 159 (15 Zoll) respektive 179 Euro (17 Zoll) erhältlich.

Info: www.feuerwear.de

back to top