Sager des Monats im September 2013

RBI-Chef Karl Sevelda bleibt optimistisch. RBI-Chef Karl Sevelda bleibt optimistisch.

»Ich bin mit unserem Ergebnis nicht unzufrieden. Das mag auf den ersten Blick überraschen.«
Der Optimismus von RBI-Chef Karl Sevelda ist auch bei der Präsentation der ernüchternden Halbjahresbilanz noch ungebrochen.

»Wenn wir in Österreich weiterhin einen sozialen Wohnbau haben wollen, werden wir um einen Eingriff ins Eigentumsrecht nicht herumkommen.«
Karl Wurm, Obmann der Gemeinnützigen Bauvereinigungen Österreichs, kritisiert den spekulativen Erwerb und Besitz von Grundstücken, was in den letzten Jahren zu deutlichen Preissteigerungen geführt hat.

»Wir gedenken nicht zu verlieren.«
Byron Haynes, CEO der Bawag P.S.K., gibt sich im Swap-Rechtsstreit mit der Stadt Linz  siegessicher.

»Ich lade Sie herzlich ein, gleich morgen zu verkünden, dass Sie das Urlaubs- und Weihnachtsgeld abschaffen wollen.«
SPÖ-Wirtschaftssprecher Christoph Matznetter bestärkt BZÖ-Unternehmervertreter Christian Ebner, sich des Tabuthemas 13. und 14. Monatsgehalt anzunehmen — wenn auch nicht ohne Hintergedanken.

Last modified onMittwoch, 02 Oktober 2013 14:31
back to top