Landpaket für 100 Gemeinden

Landpaket für 100 Gemeinden Foto: Stephan Doleschal

Der Handelsverband startet gemeinsam mit 16 Kooperationspartnern eine Initiative für strukturschwache Gebiete, um die Nahversorgung in 100 österreichischen Gemeinden sicherzustellen. „Landpaket“ soll der Ausdünnung von ländlichen Gebieten entgegenwirken und Ortskerne wiederbeleben.

„Der österreichische Handel ist mit 266 Milliarden Euro Umsatz der größte Wirtschaftssektor sowie mit 600.000 Beschäftigten der zweitgrößte Arbeitgeber des Landes“, betont Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands Österreich. „Unsere Händler spenden Lebensqualität, sie sichern die Nahversorgung selbst in entlegensten Regionen mit der europaweit höchsten Filialdichte und stehen damit für gelebte Regionalität.“

In rund 100 Gemeinden Österreichs, die derzeit über keinen Nahversorger verfügen, soll durch das Landpaket eine Versorgung mit den Grundsäulen Lebensmittelhandel und Post samt Finanzdienstleistungen geschaffen werden. Weitere Partner, etwa Direktvermarkter, Putzereien, Kaffeehäuser etc. können das Leistungsportfolio punktuell ergänzen.Damit soll beispielsweise selbstständigen Kaufleuten, die als Post Partner aktiv werden wollen, ein neues Geschäftsmodell angeboten werden. Menschen mit Beeinträchtigung werden bei der Personalauswahl besonders berücksichtigt. Die Initiative wird u.a. von den Österreichischen Lotterien, A1, der Post und diversen Einzelhandelsketten unterstützt.

back to top