Mag. Angela Heissenberger

Mag. Angela Heissenberger

Website URL:

Börsenblick 2020

Nach dem Frühlingserwachen im Vorjahr hält auf den Finanzmärkten der Herbst Einzug: Für 2020 wird global ein schwaches Wirtschaftswachstum erwartet, in der Eurozone stabilisiert auf niedrigem Niveau. Trotzdem bieten sich für Anlegerinnen und Anleger einige sonnige Lichtblicke.
Die Kernländer Zentral- und Osteuropas zeigen nach wie vor ein solides, überdurchschnittliches Wachstum auf. Der Leitindex der Wiener Börse bietet gegenüber anderen Indizes noch reichlich Luft nach oben. Unter den ATX-Unternehmen empfehlen sich vor allem Immobilienwerte. Risikofaktoren sind weiterhin geopolitische Konflikte – während der Brexit in die Zielgerade einbiegt, kam mit der Iran-Krise ein neues Problem dazu.
Wo sich Investments lohnen, hat Report(+)PLUS bei Österreichs Top-AnalystInnen nachgefragt.

»Disruptives Potenzial schwingt immer mit«

Die Finanzdienstleister haben es vorgemacht. Andere Branchen loten noch aus, welchen Mehrwert Blockchain-Lösungen bieten und wie Unternehmen die Technologie bereits jetzt als Wettbewerbsvorteil nutzen können. Ein eigens entwickeltes Assessment prüft Sicherheit, Transparenz und Vertraulichkeit der Blockchain-Lösungen. 

Festhalten an Energiewende

Welche Auswirkungen die Corona-Krise auf die klima- und energiepolitischen Ziele der Regierung hat, ist noch unklar. Experten warnen davor, das Engagement für die Energiewende zurückzuschrauben. Rückenwind gibt ihnen eine aktuelle Studie, die die hohe Akzeptanz erneuerbarer Energien in der Bevölkerung belegt.

Grüner Beton

Beton gilt als Baustoff des 20. Jahrhunderts. Wegen der hohen CO2-Emissionen bei der Zementherstellung steht das Material jedoch in der Kritik. Doch neue Technologien bei Herstellung und Recycling verbessern zunehmend die Umweltbilanz. Durch innovative Zusatzstoffe avanciert Beton zum Hightech-Produkt und könnte erneut das Bauwesen revolutionieren.

Subscribe to this RSS feed