Servicegeschäft übernommen

ZTE hat im Rahmen eines im vergangenen Jahr unterzeichneten Managed-Services-Vertrages die Verantwortung für den Rollout und den Mobilnetzbetrieb der deutschen E-Plus übernommen. Nach umfangreichen Vorbereitungen wurde Anfang Jänner die gesamte IT-Infrastruktur des bisherigen Netzdienstleisters Alcatel-Lucent Network Services GmbH (ALNS) mit dessen Unterstützung auf ein ZTE-Rechenzentrum migriert. ZTE hat mit Wirkung zum 8. Jänner zudem ALNS übernommen. Alle rund 750 Angestellten wurden übernommen, ebenso werden die bisherigen Standorte weitergeführt. Durch den Kauf hat ZTE die Anzahl der Mitarbeiter in Deutschland auf über 900 gesteigert und hat dort die größte Repräsentanz in Europa.

back to top