Führungswechsel in der Erste Bank

Foto: Seit 14 Jahren ist Gerda Holzinger-Burgstaller in der Bankengruppe tätig, nun wird sie erster weiblicher CEO der Erste Bank. Foto: Seit 14 Jahren ist Gerda Holzinger-Burgstaller in der Bankengruppe tätig, nun wird sie erster weiblicher CEO der Erste Bank.

Eine neue Generation zieht in den Vorstand der Erste Group ein. Mit Gerda Holzinger-Burgstaller steht erstmals eine Frau an der Spitze der Erste Bank Österreich.

Ab 1. Jänner 2021 leitet erstmals eine Frau die Erste Bank Österreich. Gerda Holzinger-Burgstaller, seit 14 Jahren in der Bankengruppe tätig, folgt dem scheidenden CEO Peter Bosek. Die profilierte Bankerin ist seit 2019 im Vorstand für Finanzen und Risikomanagement zuständig. »Gerda hat während ihrer gesamten Laufbahn beeindruckende Management- und Führungsfähigkeiten gezeigt. Ich bin überzeugt, dass sie die richtige Person ist, um die Erste Bank auf die nächste Ebene zu heben«, sagt Bernd Spalt, CEO der Erste Group, der bereits über ein Jahrzehnt mit Holzinger-Burgstaller zusammenarbeitet.
Gemeinsam mit dem neuen Managementteam will die designierte Bankenchefin die Digitalisierung vorantreiben und weiter auf die Bedürfnisse der KundInnen ausrichten. Willibald Cernko wird stellvertretender CEO und Firmenkundenvorstand. Alexandra Habeler-Drabek, Chief Risk Officer der Erste Group, übernimmt zusätzlich das Risikomanagement der Erste Bank. Weiters ziehen Maurizio Poletto und Thomas Schaufler in den Vorstand der Erste Group ein.

back to top