2019: Güterverkehr auf der Donau wieder gestiegen

Im Jahr 2019 wurden laut Statistik Austria auf dem österreichischen Teil der Donau 8,5 Millionen Tonnen an Gütern befördert. Verglichen mit dem Jahr 2018, als Niederwasser für ein Rekordminus (–25,1 % auf 7,2 Mio. t) sorgte, nahm das Transportaufkommen 2019 um 18,2 % bzw. 1,3 Mio. t zu. Im langjährigen Vergleich wurde allerdings die zweitniedrigste Tonnage seit 1995 befördert. Die Gesamttransportleistung auf der In- und Auslandsstrecke nahm um 20,7 % bzw. 1,4 Tonnenkilometer (Mrd. tkm) zu und erreichte 8,4 Mrd. tkm; der Zuwachs auf der Inlandsstrecke betrug 15,2 % auf 1,7 Mrd. tkm. Im Berichtsjahr wurden 8.094 Beförderungen durchgeführt. Die durchschnittliche Auslastung je beladen gefahrenem Kilometer lag bei 60,2 % und stieg damit gegenüber 2018 um 4,7 %.

back to top