Ofenbau: Digitaler ­Zwilling des Kachelofens

Foto: Johannes Mantler, Kachelofenverband, führt mit Simulationswerkzeugen traditionsreiche Produkte in die digitalisierte Zukunft. Foto: Johannes Mantler, Kachelofenverband, führt mit Simulationswerkzeugen traditionsreiche Produkte in die digitalisierte Zukunft.

Gemeinsam mit dem Siemens-Partner ACAM hat der Österreichische Kachelofenverband einen konfigurierbaren »Digital Twin« seiner Produkte geschaffen.

Die thermodynamischen Vorgänge im Inneren von Kachelöfen sind hoch komplex. Um das thermische Verhalten in und um Kachelöfen besser vorhersehen zu können, schuf der Österreichische Kachelofenverband nun ein Computermodell für die numerische Strömungssimulation (»Computational Fluid Dynamics«). Dabei ging es um die Strömungsverläufe im Inneren des Ofens und deren Auswirkung auf die gleichmäßige Wärmeabgabe, andererseits aber auch um die Wärmeverteilung im Raum und die brandschutzrelevante Erwärmung von Wänden.

Den passenden Projektpartner für das Simulationsprojekt fand der KOV in der ACAM Engineering GmbH in Wiener Neudorf. Deren steirische Mutterfirma ACAM Systemautomation ist ein Siemens-Solution-Partner. Sie stellte die Softwareprodukte aus dem Simcenter-Portfolio von Siemens Digital Industries Software zur Verfügung, mit der die Zwillinge erstellt werden.

back to top