Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 5602

APG: Öffnung des Marktes

Thomas Karall, APG: »Die APG ist bei der Öffnung des Regelenergiemarktes einer der Vorreiter in Europa.« Thomas Karall, APG: »Die APG ist bei der Öffnung des Regelenergiemarktes einer der Vorreiter in Europa.«

Maßnahmen gesetzt, um Energie über die Grenzen hinaus effizient zu regeln.

Der Übertragungsnetzbetreiber Austrian Power Grid AG (APG) intensiviert die internationale Zusammenarbeit zum Austausch von Regelenergie. Anfang April wurden zwei für die gemeinsame Beschaffung von Primärregelenergie bestehende Kooperationen zusammengeführt. Die Kosten für Regelleistung sollen damit reduziert werden, die Versorgungssicherheit wird erhöht. Dank einer Kooperation mit der Schweizer Swissgrid AG kann die APG bereits seit 2013 Regelenergie in der Schweiz beschaffen. Durch die Zusammenführung dieser Kooperation mit jener der deutschen Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz Transmission GmbH, Amprion GmbH, TenneT TSO GmbH und TransnetBW GmbH mit der niederländischen TenneT TSO B.V. schreitet die Marktöffnung voran. Thomas Karall, kaufmännischer Vorstand APG: »Mit der Umsetzung des Projekts schaffen wir den größten einheitlichen Markt für Primärregelreserven in Europa mit insgesamt 783 Megawatt ausgeschriebener Leistung.«

Last modified onMontag, 29 Juni 2015 15:22
back to top