Smart Glasses erleichtern die Wartung

Mit den Smart Glasses können NutzerInnen direkt an der Maschine auch aus der Ferne unterstützt und geleitet werden. Mit den Smart Glasses können NutzerInnen direkt an der Maschine auch aus der Ferne unterstützt und geleitet werden.

Der Industriespezialist Viewpointsystem setzt bei der Produktentwicklung und Produktion auf 3D-Druck mit »HP Jet Fusion«-Druckern.

Das neueste Produkt des österreichischen Start­ups Viewpointsystem sind die »VPS 19 Smart Glasses« – eine Eye-Tracking-Brille, die MitarbeiterInnen an unterschiedlichen Standorten nahezu so miteinander verbindet, als würden sie vor Ort und im selben Raum zusammenarbeiten. Die Smart Glasses sind ein praxistaugliches und kosteneffizientes Hilfsmittel bei der Fernwartung und Inspektion von Maschinen sowie für Schulungs- und Dokumentationszwecke. Die den EN166-Sicherheitsbedingungen entsprechende Brille ist mit ihrem hohen Tragekomfort ideal auf das Arbeiten auf Distanz in Produktion und Instandhaltung abgestimmt. Durch die robuste Kunststofffassung ist sie besonders leicht: Eine Eye-Tracking-Brille wiegt nur 43 Gramm.

Die Endmontage erfolgt am Firmensitz in Wien. Die Produktion der Brillenfassungen aus dem 3D-Drucker übernimmt der Produktionspartner d4pro direkt am Produktionsstandort im Technologiezentrum in der Wiener Seestadt. Dabei setzt d4pro auf die HP Jet Fusion 4210 3D-Drucklösung, die auch eine Processing Station einschließt. Das System ist für den industriellen Prototypenbau und die Bauteilfertigung optimiert. Innerhalb einer Woche können so perspektivisch bei Maximalauslastung die Kunststoffbauteile für bis zu 400 Brillen hergestellt werden.

back to top