Heizungswasser als Langzeitschutz

Heizungstechnik: Salzarmes, natürliches Heizungswasser bietet Langzeitschutz. BWT liefert die Optimierung dazu. Foto: BWT Heizungstechnik: Salzarmes, natürliches Heizungswasser bietet Langzeitschutz. BWT liefert die Optimierung dazu. Foto: BWT

Wasser hat über einen Zeitraum von meist 20 bis 30 Jahren eine zentrale Funktion als Wärmeträger von Heizungsanlagen.

Die Erstbefüllung der gesamten Heizungsanlage ist damit entscheidend für den Wirkungsgrad des Systems. Salzarmes, natürliches Heizungswasser ohne Chemie verhindert Ablagerungen, Schlamm, Gase und Korrosionen – und sorgt so für die reibungslose Funktion und einen hohen Wirkungsgrad. Best Water Technology (BWT) bieten dazu ein »AQA therm Heizungswasser«-Schutzprogramm: Dank abgestimmter Produkte wird das Füll- und Ergänzungswasser von Heizsystemen optimal aufbereitet. Die Lösung von BWT vermeidet Störungen durch Kalkablagerungen, Schlammansammlungen und mitgeführte Luft in der Anlage: Das spart zudem Heizkosten. Der Heizungswasserschutz trägt auf lange Sicht auch Werterhalt eines Gebäudes bei, denn ein gut funktionierendes Heizsystem begründet maßgeblich den Komfort und gesamten Eindruck eines Hauses.

Info: www.bwt.at

back to top