Ästhetisches Kombimodul

»MS 5 2Power«-Module fügen sich harmonisch in das Dachbild ein. Sie sind regen- und sturmsicher. »MS 5 2Power«-Module fügen sich harmonisch in das Dachbild ein. Sie sind regen- und sturmsicher.

Photovoltaikmodule werden im Sommer bis zu 80 Grad Celsius heiß. Da liegt es nah, auch diese Energie (zum Heizen) zu nutzen.

Bei dem Kombimodul »2Power« fließt eine Flüssigkeit an der Rückseite vorbei, die sich dabei erwärmt und diese Energie wieder abgibt, wenn sie den dazugehörigen Warmwasserspeicher durchströmt. Eine Pumpe lässt die Flüssigkeit kontinuierlich zwischen dem Modul auf dem Dach und dem Warmwasserspeicher zirkulieren.

Im Gegensatz zu aufgesetzten Solaranlagen fügen sich die Kombimodule ins Dachbild ein. Träger ist der großformatige Dachziegel »Nibra MS 5«, der speziell zur Integration der Solarelemente entwickelt und patentiert wurde. Positiver Nebeneffekt dieses Durchflusses: Die Module bleiben kühler als bei konventionellen PV-Anlagen – das steigert zusätzlich den Stromgewinn. Denn je kälter eine PV-Anlage, desto höher ihr Wirkungsgrad.

Und auch im Winter herrschen häufig gute Bedingungen zur Stromgewinnung: Klare Luft und hohe Strahlungsintensität der Sonne bei niedrigen Temperaturen. Doch bei Schnee und Eis sind Solaranlagen nur eingeschränkt funktionsfähig. Um diese Situation möglichst auszuschließen, verfügt das Nelskamp-2Power-Modul über eine Abtaufunktion. Damit sind energetische Gewinne auch in der kalten Jahreszeit möglich. Neben den Modulen liefert Nelskamp die passenden Ziegel, Wechselrichter, Multi-Schichten-Speicher, Solarstation, Steuerung sowie das komplette Verbindungsmaterial.

Last modified onFreitag, 13 Dezember 2013 11:45
back to top