Solarstrom rund um die Uhr

Mit den leistungsfähigsten konventionellen Solaranlagen lassen sich 20 bis 40 % des jährlichen Energiebedarfs für Heizung und Warmwasserbereitung einsparen. Bei der Solarheizung SOLAERA lassen sich durch Kombination von Solarwärmetechnik, einer Wärmepumpe und einem Latentwärme-/Eisspeicher bis zu 85 % der Energie über die Sonne gewinnen.

Herkömmliche Wärmepumpen machen Niedertemperaturwärme nutzbar. In dem Latentwärme-/Eisspeicher des SOLAERA-Systems wird Wärme auf einem niedrigen Temperaturniveau verlustfrei gespeichert. Durch das Auftauen und Einfrieren von Wasser lässt sich sehr viel Energie auf sehr kleinem Raum speichern. Das Fassungsvolumen des 320-Liter-Latentwärme-/Eisspeichers des SOLAERA-Systems entspricht somit einem 2.500-Liter-Wärmespeicher. Durch Kombination mit Strom aus erneuerbaren Energien wird das Heizsystem zu einer CO2-freien Lösung für das Haus. Der Kollektor gewinnt nicht nur tagsüber Wärme, sondern auch nachts oder an bewölkten Tagen. Kommen bei üblichen Wärmepumpen Erdsonden oder andere Wärmequellen zum Einsatz, übernimmt das Zusammenspiel der Wärmepumpe, des Latentwärmespeichers und der Hybridkollektoren diese Aufgabe.

Info: www.consolar.de

 

Related items

back to top