Meinungen zum Gasmarkt

Meinungen zum Gasmarkt Foto: Thinkstock

Experten über die aktuelle Lage des Gasmarktes.

Global größtes Wachstumspotenzial

Michael Peisser, OMV Senior Vice President Supply, Marketing & Trading

»Die seit 1. Oktober 2016 neue Marke OMV GAS ist die starke Verbindung aus der Flexibilität sowie dem hohen Servicelevel der vormaligen EconGas und dem internationalen Know-how sowie der Finanzstärke des OMV-Konzerns und bringt entscheidende Wettbewerbsvorteile mit sich. Wir sind Lieferant und Partner unserer Kunden, der diese in ihrem nachhaltigen Wachstum langfristig unterstützt. Wir bieten maßgeschneiderte wie flexible, effiziente und umfassende Produkt-, Liefer- und Preislösungen, aber auch technische Services für Kunden aus Industrie und Gewerbe sowie Weiterverteiler in Österreich, Deutschland, Kroatien und Ungarn.

Die Auswahl des Energieträgers bleibt weiterhin stark von ökologischen und ökonomischen Kriterien beeinflusst. Demnach wird der Anteil von Erdgas als emissionsärmster Kohlenwasserstoff in der Zukunft eine noch bedeutendere Rolle spielen. Die Energieversorgung der Europäischen Union fußt auf Erdgas. Erdgas bleibt der Energieträger der Zukunft und hat regional wie auch global das größte Wachstumspotenzial.«


Wechselbereitschaft nimmt zu

Clemens Wodniansky-Wildenfeld, Geschäftsführer Montana Österreich

»Montana ist seit 2012 mit Erdgas und seit Oktober 2015 mit Strom am österreichischen Energiemarkt tätig. Wir versorgen österreichweit über 40.000 Anlagen mit Erdgas und mehr als 20.000 mit elektrischer Energie aus reiner Wasserkraft. Privat- und Gewerbekunden mit einem jährlichen Erdgasverbrauch von bis zu 400.000 kWh profitieren bei Montana von fairen Tarifen ohne Mindestvertragslaufzeit, einer übersichtlichen Gesamtrechnung für Energie und Netz sowie einer langen Preisgarantie. Bei Geschäftskunden mit höheren Jahresverbräuchen optimieren wir Erdgas- und Stromkosten durch individuell zugeschnittene Versorgungsmodelle.

Die Wechselbereitschaft nimmt erfreulicherweise stetig zu. In den ersten drei Quartalen 2016 haben bereits über 46.000 Gaskunden ihren Erdgasversorger gewechselt. Es erkennen immer mehr Strom- und Erdgaskunden, dass sich mit einem Lieferantenwechsel einfach und in nur wenigen Minuten viel Geld einsparen lässt.«


Breite Produktpalette

Christian Purrer, Vorstandssprecher der Energie Steiermark

»Wie auch im Strommarkt setzt die Energie Steiermark im Bereich Gas auf eine breit gefächerte, innovative Produktpalette in Kooperation mit unseren Kunden. Seit dem Herbst 2016 beziehen wir Naturgas aus Straß, Europas erster Biogas-Anlage, die mit einem neuen Verfahren aus Klärschlamm Naturgas macht. Jährlich werden so zwölf Millionen Kilowattstunden in das Gasnetz der Energienetze Steiermark eingespeist. Gerade im Bereich der nachhaltigen Nutzung von Ressourcen sehen wir einen sehr wichtigen Trend. Unterstützt wird dieser durch innovative Gerätetechnologien zur Steigerung der Energieeffizienz.«

 

back to top