Prüfkatalog für ­vertrauenswürdige KI

Künstliche Intelligenz kann auch im Public-Sector nutzbringend eingesetzt werden, etwa um große Datenmengen zu analysieren, Betrugsbekämpfung voranzutreiben oder die Servicequalität für BürgerInnen zu erhöhen. Der Einsatz von KI in der Verwaltung wirft jedoch ethische Fragen auf. »Nur wenn die eingesetzten Algorithmen transparent agieren und nachvollziehbare Ergebnisse liefern, können wir das Vertrauen in KI-Systeme herstellen«, sagt BRZ-Geschäftsführer Markus Kaiser beim Europäischen Forum Alpbach. Das BRZ hat einen Prüfkatalog erarbeitet, der KI-Algorithmen prüft. Insgesamt werden 22 detaillierte Prüfkriterien, 70 Prüfpunkte und mehr als 250 Merkmale unter die Lupe genommen.

back to top