Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 91

Ericsson tritt Open Handset Alliance bei

Mit dem Beitritt von Ericsson kann die Open Handset Alliance einen weiteren Großen der Telekombranche zu ihren Unterstützern zählen. Damit unterstützt der Hersteller nun auch das Betriebssystem Android. Das von Google entwickelte Open-Source-Betriebssystem für Smartphones ist neben Symbian von Nokia und Windows Mobile von Microsoft das dritte große System für mobile Plattformen.

Ericsson kündigte an, ab Mitte 2009 Mobiltelefone auf den Markt zu bringen die die neue Software unterstützen. Derzeit wird Android mit Treibern und Programmen unterstützt, um die Entwicklung weiter voran zu treiben.  Letztendlich geht es aber für Ericsson auch darum nicht den Anschluss zu verlieren, denn andere Marktführer wie Huawei oder Samsung sind der Allianz schon beigetreten.

Read more...

Kapsch in engerer Wahl bei European Excellence Award

Das Public-Relations-Programm der Firma Kapsch für GSM-R ist in die engere Wahl bei den European Excellence Awards gelangt. GSM-R wird für die digitale Kommuniktaion in Zügen verwendet und soll derzeit an den internationalen Hauptstrecken der ÖBB errichtet werden. Der GSM-R Standard vereinfacht die Kommunikation der nationalen Bahngesellschaften da er, im Gegensatz zu den alten oft inkompatiblen Systemen, einen internationalen Standard darstellt.

Der European Excellence Award wird jedes Jahr für Glanzleistungen im Bereich der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit vergeben. Mit über 1100 Einsendungen zu den diversen Untergruppierungen war der Wettbewerb dieses Jahr besonders stark. Insofern ist es eine ausgezeichnete Leistung in die engere Auswahl zu gelangen und möglicherweise gelingt es den Österreichern ja, den begehrten Preis aus Budapest mit nach Hause zu nehmen.

Read more...

COLT stärkt Vertriebskanal

Mit einem neuen Partnerprogramm, nebst eigenständigem Onlinetool, will die Firma COLT ihre Geschäftsbeziehungen auf neue Beine stellen. Das Geschäftsmodell teilt Partner hierbei in drei Stufen, Select, Premium und Platinum wobei die Vorteile für den Partner wie üblich mit der Höhe der Stufe steigen. „Das neue Programm erweitert unser Versprechen an die Kunden – Expect More – auf die Partnerebene\", erklärt COLT-Geschäftsführer Alfred Pufitsch. Hauptaugenmerk richtet COLT dabei auf Klein und Mittelbetriebe die durch Online-Trainings, Marketing-Tools und weitere Serviceleistungen, in ihrem Bestreben unterstützt werden sollen, mehr Erfolge zu erzielen. Eine automatisierte Vergütung sowie ein Reporting-Tool soll hierbei die Onlineplattform bieten, die den Partnern, wie auch COLT, immer den aktuellen Stand der gemeinsamen Ziele präsentiert.

Read more...

PC-Spiele bei Mobilfunk-Anbieter

Zusammen mit Bluefish Media hat Hutchison 3G eine Online-Plattform für den Download von Spielen eröffnet. Gelockt werden soll der Kunde durch günstige Preise und der Möglichkeit, ein Spiel erst einmal sechzig Minuten zu testen, bevor er den Kauf tätigt. Mit einer breiten Palette an unterschiedlichen Genres versucht man jeden Geschmack zu treffen. „Spiele gehören neben MobileTV, den Community Services und 3Musik zu den beliebtesten Features bei 3\", weiß 3CEO Berthold Thoma.

Über fünfhundert Artikel stehen zum Download bereit wie etwa kurzweilige Internet-Spiele, aber auch Vollversionen von Herausgebern wie Eidos oder Sierra. Gerade bei diesen Klassikern ist allerdings das Preis-Leistungsverhältnis zu hinterfragen, zumal viele der Angebote bei Online-Versandhändlern deutlich günstiger zu erwerben sind.

Read more...

Marktposition verbessert

ZTE, einer der führenden chinesischen Hersteller von Telekommunikationsausrüstung, konnte im Bereich optische Netzwerke das stärkste Wachstum im asiatischen Raum für das zweite Quartal 2008 verzeichnen. Der große Teil des weniger entwickelten, aber schnell expandierenden asiatischen Marktes, dessen Telekommunikationsprovider derzeit den 2G-Standard einführen, ist aber nicht das einzige Ziel des Konzerns. Auch in gut ausgerüsteten Ländern wie Südkorea oder Australien in dem die Infrastruktur gerade auf den 3G-Standard ausgebaut wird, versucht man sich zu positionieren.

Mit Erfolg, wie es scheint, denn ein Report des Branchenanalysten Ovum bestätigt dem Konzern bei zwölf Prozent Marktanteil den dritten Rang im optischen Netzwerksegment hinter Huawei und Alcatel-Lucent.
Read more...

Spam-Weihnachten

Nachdem die öffentlichkeitswirksame Schließung des Spam-Hosts McColo im Novemberfür einen signifikanten Einbruch bei der Anzahl der versendeten Spam-Mails gesorgt hatte, zeigt der aktuelle Symantec Spam Report: Seit Ende November weist die Kurve wieder nach oben. Ein aktueller, saisonal bedingter Trend ist das „Mitschwimmen“ der Spammer in der allgemeinen Flut von Weihnachts-Werbemails legaler Anbieter. Hierbei setzen die Absender verstärkt auf die Schlüsselworte „Deal“, „Offering“ und „Sale“ in der Betreffzeile – womit sie sich nahezu unsichtbar unter die Angebote legitimer E-Mails mischen. Gerade jetzt in wirtschaftlich unsicheren Zeiten versprechen Sonderangebote zudem in jedem Fall ein gutes Geschäft.

Die wohl perfideste Masche der Spammer ist der Missbrauch der jüngsten Terroranschläge in Mumbai. Kaum wurden die Vorfälle publik, folgten bereits die ersten Spam-Wellen mit medizinischen Hilfsangeboten oder vermeintlich aktuellen Nachrichten. Die weltweit meisten Spam-Mails kommen nach wie vor aus den USA (26 Prozent), gefolgt von der Türkei und Russland (je sechs Prozent) und China. Deutschland befindet sich mit drei Prozent auf dem zehnten Platz, heißt es bei Symantec.

Read more...

ProVision kündigt neuen 3D Planer für 4G Netzwerke an

Der wichtigste Faktor für die Planung der Netzabdeckung, ist das Aufrechterhalten der Signalstärke, bei gleichzeitiger Minimierung der Kosten durch effizient aufgestellte Basisstationen. Laut ProVision kann der ProPhecy Planer mit seinen Analysemöglichkeiten helfen diesen Spagat zu bewerkstelligen. Die angeführte Kernkompetenz ist die Planung von 3D-Netzabdeckungsmodellen mit Berücksichtigung der Umgebung, wie Häusern oder natürlichen Hindernissen. Er soll sowohl im städtischen als auch im ländlichen Umfeld eingesetzt werden können, um die optimalen Standorte für Basisstationen im Voraus zu ermitteln. Derzeit stellt sich allerdings noch die Frage nach einem Nutzen, zumal der 4G-Standard noch auf sehr wackeligen Füßen steht und die kommerzielle Markteinführung selbst bei optimistischen Schätzungen nicht vor 2010 möglich scheint.
Read more...

mobilkom austria startet HSPA+ Implementierung

Nach der Testphase im Jänner sollen die wichtigsten Standorte der mobilkom mit dem neuen Breitband-Standard bis zum zweiten Quartal 2009 ausgebaut werden. Damit reagiert die mobilkom auf die gestiegenen Erwartungen der Kunden an das mobile Breitband. Im Zuge des Ausbaus setzt die mobilkom wie schon zuvor auf Netztechnologien der Firma Ericsson mit Endgeräten von Huawei Technologies. „Unser Anspruch lautet Geschwindigkeit. Und zwar sowohl Geschwindigkeit in unserem Netz, als auch Geschwindigkeit in der Einführung neuer Technologien\", so Boris Nemsic, Vorstand der Telekom Austria.
Mit einer Maximalgeschwindigkeit von 28,8 Mbit/s kann die neue Technologie auch deutlich schneller sein als herkömmliche mobile Anwendungen, die mit HSPA (15Mbit/s) oder UMTS (0,4Mbit/s) arbeiten. Die erhöhte Geschwindigkeit soll aber nicht nur einer besseren Datendurchsatzrate dienen, sondern laut mobilkom austria vor allem Kunden in stark frequentierten Netzbereichen zu Gute kommen. Gerade dort soll nämlich die Durchschnittsgeschwindigkeit verbessert werden.

Read more...

IT-Fachkräftemangel hält trotz Finanzkrise an

Laut einer Studie der Jobbörse Joinvision, bei der die Daten von ca. 10.000 Inseraten analysiert wurden, hat die Finanzkrise den Sektor der IT noch nicht erreicht. Während in anderen Bereichen die Jobangebote rückläufig sind, legte die Branche im Vorfeld noch um 19 Prozent zu (Vergleich Ende 2007). Die größte Nachfrage herrscht derzeit nach Testern und Qualitätsmanagern 45 Prozent, gefolgt von Softwareentwicklern 35 Prozent. Diese Entwicklung schlägt sich hauptsächlich auf die Dauer der Suche um. Im Vergleich zu 2007 verlängert sich Besetzung eines Postens von sechs auf acht Wochen. Trotz der guten Prognosen, konnte aber ein Rückgang der ausgeschriebenen Stellenangebote von 4 Prozent innerhalb der letzten sechs Wochen verzeichnet werden. Es bleibt also abzuwarten ob die IT-Branche die Finanzkrise überdauern kann, oder ob die Auswirkungen verzögert eintreffen.
Read more...

Handynutzung: Generation 55+ holt auf

Die Verbreitung von Handys bei 55- bis 69-jährigen ist innerhalb eines Jahres von 82 auf 95 Prozent gestiegen. Dies geht aus GfK-Umfragen hervor. Bis 39 Jahre haben 99 Prozent mindestens ein Handy, darüber sind es 95 Prozent. Ab 70 Jahre sind es immerhin noch 74 von Hundert.

Statistisch kommen auf jeden Österreicher 1,2 Mobilfunkanschlüsse.
Read more...
Subscribe to this RSS feed