Nicht spurlos

Die Corona-Krise geht an den österreichischen DSAG-Mitgliedsunternehmen wirtschaftlich nicht spurlos vorbei, wird jedoch zum Treiber der Digitalisierung, so eine Umfrage der Deutschsprachigen SAP-Anwendergruppe. 88 % der Befragten (DACH: 74 %) geben an, dass ihr Umsatz rückläufig ist bzw. sogar stark zurückgeht. Lediglich bei 12 % (DACH: 7 %) steigt der Umsatz.

Während die Krise im DACH-Raum immerhin bei einem Fünftel der Befragten keine Auswirkungen zu haben scheint, gab dies in Österreich keines der Unternehmen an. 18 % der Befragten erklärten, dass sie mit einem Rückgang um mehr als 20 % bei ihren IT-Budgets rechnen.

76 % gehen davon aus, dass sich das IT-Investitionsbudget 2021 nicht verändert, bei weiteren 6 % steigt es sogar um über ein Fünftel. In Österreich lieferten 17 Unternehmen Rückmeldungen für die Umfrage.

back to top