Finanz-Highlights: Citrix im Q2

Citrix hat am 23. Juli 2020 den Earnings Letter für das 2. Quartal 2020 veröffentlicht. Mit einem deutlichen Anstieg der wiederkehrenden Einnahmen durch Subskriptionen sowie einem Rekord-Cashflow aus dem operativen Geschäft spiegeln die Ergebnisse die anhaltende Nachfrage nach sicheren Remote-Work-Umgebungen wider. Ein Höhepunkt des Earnings Call war die Ankündigung einer Go-to-Market-Vereinbarung und einer erweiterten strategischen Partnerschaft mit Microsoft.

"Ein Weg, wie wir in Zukunft eine breitere Akzeptanz und tiefere Durchdringung unserer Cloud-Dienste vorantreiben wollen, sind unsere Partnerschaften. Unsere längste und historisch gesehen strategischste Beziehung besteht mit Microsoft", sagte Citrix CEO, David Henshall, "Unsere beiden Unternehmen investieren in gemeinsame Marketingaktivitäten, die Klarheit für die Kunden schaffen, Nachfrage generieren und eine Pipeline sowohl für unsere Direktvertriebsteams als auch für unsere Channel-Teams schaffen werden“.

Die Highlights:

- Ausgewiesener Umsatz Q2 2020: 799 Millionen Dollar, ein Anstieg um 7 % im Vergleich zum Vorjahr
- Subskription ARR (Annualized Recurring Revenue "wiederkehrende Umsätze"): 54 % Anstieg (im Vergleich zum Vorjahr) auf 949 Millionen Dollar
- Zukünftige gebundene Einnahmen: Anstieg um 19 %, zirka 425 Millionen Dollar im Vergleich zum Vorjahr
- Subskriptionen: 76 % aller Produktverkäufe (ein Anstieg von 62 % im Vergleich zu Q1 2019)
- SaaS ARR betrug 590 Millionen Dollar, ein Anstieg von 41 % im Vergleich zum Vorjahr
- Cashflow aus dem operativen Geschäft: 419 Millionen Dollar (Rekordhoch)

back to top