eAward: Lösungen für neues Wirtschaften – Kategorie "Teamwork" Featured

Fotos: iStock, beigestellt Fotos: iStock, beigestellt

Die PreisträgerInnen und Nominees der Kategorie „Teamwork“ der Sonderausschreibung "eAward: Lösungen für neues Wirtschaften". Die GewinnerInnen wurden am 3. Juli 2020 bekannt gegeben.

Kategoriesieg



Projekt: HOMESCHOOL powered by M-Files
IT-Speicherkraft Vertriebs- und Dienstleistungs GmbH

„HOMESCHOOL powered by M-Files“ wurde von Speicherkraft entwickelt, um Schulen im Bereich E-Learning besser unterstützen und organisieren zu können. SchülerInnen und LehrerInnen können sich über das intuitive bedienbare Portal mit ihren Schulaufgaben strukturiert und effizient auszutauschen. In Homeschool werden einfach Aufgaben von Lehrenden eingereicht, die sich die SchülerInnen „abholen“. Die bearbeiteten Aufgabendokumente werden dann über das gleiche Portal „abgegeben“. Dank der jahrelangen Erfahrung des IT-Dienstleistungsunternehmens aus Seiersberg konnte eine Lösung geschaffen werden, die sich auch individuell auf die unterschiedlichen Schulsysteme anpassen lässt.

https://homeschool.jetzt


Auszeichnung


mobile agreements GmbH
Projekt: AnyIdea - More Ideas. Greater Innovations.

Der globale Wettbewerb, die Digitalisierung und Krisen zwingen Unternehmen dazu, sich laufend anpassen, schnell neue Geschäftsmodelle, Produkte und Services (er)finden und erarbeiten zu müssen. AnyIdea von mobile agreements in Linz ist eine digitale Allround-Lösung und ein Katalysator für ein erfolgreiches Ideen- und Innovationsmanagement. Das Ziel ist, Teams und Unternehmen einfach innovativer zu machen. Als SaaS-Lösung (Software as a Service) ist AnyIdea online verfügbar und innerhalb von wenigen Minuten einsatzfähig. Im Sinne von Co-Creation und Open Innovation können MitarbeiterInnen, KundInnen, LieferantInnen etc. schnell und einfach an einer Ideengenerierung beteiligt werden. AnyIdea hilft Ideen mit Potential zu erkennen und macht Unternehmen langfristig innovativer.

www.anyidea.ai
und Video


Die weiteren Nominees



openForce Information Technology GesmbH
Projekt: Der virtuelle Design Sprint

Bei dem Intensiv-Hackathon arbeitet ein Team mit möglichst unterschiedlichen Fachkompetenzen an einer herausfordernden Aufgabenstellung. Unterstützt durch Kreativtechniken aus dem „Design Thinking“ und stringente Moderation werden über vier Tage Ideen entwickelt, die zu Prototypen verschmolzen und mit realen AnwenderInnen oder KundInnen getestet werden. Das Design-Sprint-Team erhält ungefiltertes Kundenfeedback, auf dessen Basis das weitere Vorgehen planbar wird. Der virtuelle Design Sprint ist das digitalisierte Alternativformat für Teams an unterschiedlichen Standorten. Er wird auf einer virtuellen Kollaborationsplattform veranstaltet und ermöglicht die Zusammenarbeit in „Echtzeit“ bei gleichzeitiger Intensivierung der Arbeits- und Ergebnisqualität – besonders verantwortungsvoll in Zeiten von Klimawandel, Social Distancing und mobiler Arbeit.

www.openforce.com und Video


 

ViARsys – Virtual and Augmented Reality Systems GmbH, WPO – Wolfgang Pölz Organisationsentwicklung
Projekt: mindVRexcellence – EFQM-basierte Organisationsbewertung mittels VR-Mindmap

Das Wiener Unternehmen ViARsys leistet Pionierarbeit im Bereich Virtual und Augmented Reality. Auf der VR-Plattform „NEOSVR“ wird für die Bewertung von Organisationen nach dem EFQM-Modell (European Foundation for Quality Management) ein echtes 3D-Mindmap-Erlebnis für AnwenderInnen möglich. Im virtuellen Raum können Strukturen, Informationen und Gedankenblasen von NutzerInnen gemeinsam bewegt und diskutiert werden. Weiters erlaubt ein virtuelles Kamerasystem Foto- und Filmaufnahmen zur Dokumentation innerhalb der Mindmap und macht ein Streaming der visualisierten Umgebung auf herkömmliche Bildschirme möglich. Mit VR kann die EFQM-Modelllogik im wahrsten Sinne des Wortes begriffen werden.

www.viarsys.com und Video




msg systems ag
Projekt: msg.crowd | IdeaRooms feiert gelungene Premiere bei CoCreate2020

Mitte Mai 2020 fand der öffentliche Online-Workshop CoCreate2020 statt, an dem zahlreiche Interessierte aus verschiedensten Branchen und wissenschaftlichen Bereichen teilnahmen, um kreative und innovative Konzepte für die Zukunft nach COVID-19 zu entwerfen. msg stellte mit „msg.crowd | IdeaRooms“ ein neues Innovation-Collaboration-Werkzeug zur Verfügung, das eine schnelle Ideenfindung und deren rasche, reibungslose Umsetzung in den Arbeitsgruppen ermöglichte.  Der Gratis-Online-Workshop bot 140 TeilnehmerInnen die Gelegenheit, die Zukunft nach COVID-19 gemeinsam anzudenken. Das neue Innovation-Collaboration-Tool der msg Gruppe hat sich beim ersten offiziellen Einsatz bewährt und seine Praxistauglichkeit bewiesen. Dank des niederschwelligen Zugangs zu msg.crowd | IdeaRooms konnten die aus den verschiedensten Fachgebieten kommenden TeilnehmerInnen im virtuellen Raum problemlos ihre Ideen in Echtzeit austauschen, sich zu Arbeitsgruppen zusammenfinden und gemeinsam Projektkonzepte erstellen.

https://cocreate.jetzt/ und ein Link zu einem Pressetext zum Projekt


 

HATAHET productivity solutions GmbH
Projekt: OSKAR – Vom Intranet zum digitalen Arbeitsplatz

Das Team des Modern-Workplace-Spezialisten HATAHET unterstützte die Österreichische Post bei der Konzeption und technischen Realisierung von OSKAR, dem digitalen Arbeitsplatz der Zukunft der Post. OSKAR steht für „Online, Suchen, Kommunizieren und Arbeiten“, nutzt die Mittel von Microsoft 365 und basiert auf dem „HATAHET Workplace Architecture-Model“. Mit der Lösung verfügen MitarbeiterInnen über einen zentralen Zugang zu allen Informationen, Dokumenten und Applikationen, die sie für ihren Arbeitsalltag, für die Kommunikation und Zusammenarbeit benötigen. Hier folgen die Informationen den Usern – der Suchaufwand wird auf ein Minimum reduziert, die Produktivität wird gesteigert. In einem persönlichen Bereich können MitarbeiterInnen ihre Dokumente und Aufgaben selbst verwalten, die Lösung passt sich personalisiert an die unterschiedlichen Bedürfnisse an.

www.hatahet.eu/project/success-story-oesterreichische-post-ag-oskar


Infos zu den Projekten in allen weiteren Kategorien unter www.report.at/award

Last modified onSamstag, 04 Juli 2020 09:42
back to top