2021: Technologie bringt Geschäftserfolg



Von Micro-Apps, über virtuelle Desktop Infrastruktur bis zu künstlicher Intelligenz, Clouds und Zero Trust Modellen: Angefeuert durch die globale Pandemie wird 2021 das Jahr der Technologien. Sie sind der entscheidende Faktor, wenn es um die rasant fortschreitende digitale Transformation, Unternehmens-Produktivität und „Business Continuity“ geht.

Micro-Apps
Als Konsument können wir alles – vom Einkaufen bis zu den Bankgeschäften – schneller und effizienter als jemals zuvor erledigen. Doch in der Arbeitswelt? Da ist es teils komplizierter geworden. Während eines typischen Arbeitstages benutzt der durchschnittliche Mitarbeiter mehr als ein Dutzend Apps – oft vier oder mehr, um nur eine einzige Aufgabe zu erledigen. Das muss und soll sich 2021 ändern. Mittels Micro-App-Technologie werden die Zugriffe auf Tools, Aktivitäten oder Aufgaben zunehmend harmonisiert. Dadurch steigt nicht nur die viel zitierte Employee Experience, sondern auch die Produktivität.

Virtual Desktop Infrastructure
Viele Unternehmen haben ihre Mitarbeiter in der Krise rasch mit VPN-Lösungen ausgestattet und Ihnen so eine schnelle Verbindung zu Unternehmensinformationen und -Ressourcen ermöglicht. Doch diesen Lösungen sind Grenzen gesetzt. Einerseits durch die oftmals „langsame Leistung“, andererseits durch den vielfach fehlenden Zugriff auf für die Arbeit wesentliche Apps. Hinzu kommen Sicherheits- und Datenschutzbedenken. Betriebe werden daher 2021 verstärkt auf eine sichere und zuverlässige Virtual Desktop Infrastructure (VDI) setzen. Und Mitarbeiter erhalten dadurch ihr vertrautes „Desktop-Erlebnis“.

Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen
Keine Sorge: Roboter werden den Menschen nicht ersetzen. Aber sie werden uns intelligent und effizient immer mehr unterstützen. Im Rahmen der großen Citrix Studie Work 2035 zeigten sich drei von vier Führungskräften überzeugt, dass maschinelles Lernen (ML) und künstliche Intelligenz (KI) in 15 Jahren die Prozesse der Entscheidungsfindung erheblich beschleunigen und vereinfachen werden. Was Mitarbeiter davon haben? Sie können sich auf für sie selbst und das Unternehmen wesentliche Aufgaben konzentrieren und ihren Arbeitsalltag effizienter gestalten.

Clouds
Die Relevanz von IT-Verantwortlichen wird weiter zunehmen. Denn die IT ist heute zum entscheidenden Treiber für den Geschäftserfolg geworden. Im Zuge dessen werden auch Clouds weiter an Bedeutung gewinnen und noch mehr in den Vordergrund rücken. Mit dem richtigen strategischen Einsatz dieser Technologie erhalten Unternehmen bzw. ihre Mitarbeiter eine sichere, zuverlässige Arbeitsumgebung sowie einen Produktivitäts-Boost.

Zero Trust
Mit fortschreitender Digitalisierung steigt in gleichem Maße das Bedürfnis nach Sicherheit. Und mit einem Anstieg von Cyberangriffen um mehr als 400 % im Jahr 2020 wird der Schutz von Mitarbeitern und Unternehmensressourcen im kommenden Jahr noch essentieller. Wichtig ist aber festzuhalten, dass sich Employee Erfahrung, Produktivität und Sicherheit keinesfalls ausschließen. Im Gegenteil. Zero Trust-Modelle z.B. können alle genannten Aspekte perfekt „unter einen Hut“ bringen. Lassen Sie uns 2021 gemeinsam die Kraft der Technologien nutzen.

Bild: iStock

Man muss sich nur trauen...
Darum sollten Sie 2021 auf Software as a Service s...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.report.at/