VPN: Wofür brauche ich es?



Mit der Bezeichnung VPN können viele Menschen etwas anfangen. Ein solch virtuelles privates Netzwerk bietet Nutzern verschiedenste Verwendungszwecke, weshalb es immer beliebter wird. Ganz egal, ob für berufliche oder private Zwecke - ein VPN kann in vielen Situationen wirklich nützlich sein. Den kompletten Guide zu VPNs lesen Sie auf PrivacyTutor (Link).

Typische Einsatzmöglichkeiten für ein VPN

Sie können sich ein VPN wie einen sicheren Tunnel vorstellen. Auf der einen Seite gelangen Ihre Daten hinein und kommen auf der anderen Seite wieder heraus. Der Tunnel ist so stark gesichert, dass die Daten darin komplett geschützt sind. Das bietet viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten.

Berufliche und private Netzwerke nutzen

VPNs sind vor allem bei Studenten sehr beliebt. Sie ermöglichen es ihnen, auch von unterwegs aus auf das Netzwerk der Universität zuzugreifen. So können sie auf die dort gespeicherten Daten zugreifen, die sie sonst nur öffnen könnten, wenn sie an der Uni wären.

Auch im Berufsalltag kommen VPNs häufig zum Einsatz. Ähnlich wie Universitäten haben auch viele Unternehmen ihre eigenen Netzwerke. Um auch von Zuhause aus weiterarbeiten zu können, wird ein VPN genutzt.

Privatsphäre schützen und Internetaktivitäten verschleiern

Viel häufiger wird ein VPN allerdings genutzt, um die eigenen Internetaktivitäten zu verschleiern. Die Kommunikation zwischen Ihnen und dem VPN-Server wird verschlüsselt. Das gibt vielen VPN-Nutzern ein Gefühl von Anonymität im Internet.

Darüber hinaus verschleiert ein VPN Ihre IP-Adresse und Ihren Standort. Sind Sie mit einem VPN-Server verbunden, übernehmen Sie quasi dessen IP-Adresse. Ihre echte bleibt verborgen und ist nicht mehr nachzuvollziehen.

Geo-Restriktionen und -Zensuren umgehen

Auch wenn wir es aus Deutschland nicht kennen: Es gibt immer noch einige Länder, in denen das Internet zensiert ist. Dazu gehören beispielsweise Russland oder China. Einfach etwas zu googlen oder Freunden eine WhatsApp zu schicken, ist dort nicht möglich.

Ein VPN hilft Ihnen in diesem Fall, da sich die Kommunikation zwischen Ihnen und dem Internet ja in einem geschützten Tunnel befindet. Sieht die Regierung nicht, welche Websites Sie aufrufen, kann sie diese auch nicht sperren.

Ähnlich verhält es sich mit Geo-Restriktionen. Wenn Sie auch im Ausland Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Video uneingeschränkt nutzen möchten, hilft Ihnen ein VPN. Bei Netflix variiert das Angebot beispielsweise stark abhängig davon, in welchem Land Sie sich befinden.

Führt Ihr Urlaub oder eine Geschäftsreise Sie nach Russland oder China, können Sie Netflix mitunter gar nicht oder nur stark eingeschränkt nutzen. Mit einem VPN umgehen Sie Geo-Restriktionen, da Sie Ihren tatsächlichen Standort verbergen können.

Lassen Sie Netflix glauben, dass Sie in Deutschland sind (obwohl Sie in China sind) tricksen Sie das Geoblocking aus und können trotzdem wie gewohnt streamen.

Bild: iStock

Podcast: Was wir aus der Krise für unser Handeln l...
Nagarro Framework für Assisted Reality – Das Drei-...

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.report.at/