Kirchdorfer expandiert weiter

Ernst Kammel (l.) und Michael Wardian besiegeln die Übernahme mit einem Handschlag. Ernst Kammel (l.) und Michael Wardian besiegeln die Übernahme mit einem Handschlag.

Vorbehaltlich der Zustimmung der Wettbewerbsbehörden übernimmt die Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH die Mehrheit der Kammel GmbH in Grafendorf/Steiermark. Damit will Kirchdorfer seine Marktstellung und Marktgebiet ausbauen.

Die Kammel GmbH ist der Fertigkeller-Spezialist in Österreich. „Die Übernahme ermöglicht uns eine Ausweitung und Stärkung im Segment Kellerbau. Auch erwarten wir in unmittelbarer Zukunft, dass die Fusion optimale Synergien zwischen unseren Tochterfirmen Maba Fertigteilindustrie GmbH und Rauter Fertigteilbau GmbH schafft. Mit dem neuen Standort ergeben sich für uns erweiterte Logistikmöglichkeiten im Rahmen der Kapazitätsausweitungen“, ist Michael Wardian, der Geschäftsführer der Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH, überzeugt.
Mit der Übernahme der Kammel GmbH übernimmt die Kirchdorfer Fertigteilholding GmbH eine sehr vertraute Produktionstechnologie, z.B. die Doppelwandfertigung, und will mittels Erweiterung des Know-Hows die Marktstellung als führender Hersteller von Betonfertigteilen für den österreichischen Markt weiter ausbauen.
Am Standort in Grafendorf sind derzeit ca. 140 Mitarbeiter beschäftigt, die vollständig übernommen werden sollen. Auch der seit 50 Jahren etablierte Firmenname bleibt erhalten. Die operative Geschäftsführung wird auch in Zukunft von Bmstr. Dipl.-Ing. Franz Strobl wahrgenommen.
Um die Zugehörigkeit zur Kirchdorfer Fertigteilsparte zu veranschaulichen, wird ein neuer Markenauftritt mit dem Kirchdorfer Logo erfolgen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Last modified onDienstag, 19 September 2017 09:35
back to top