Was man über Styropor wissen sollte

Foto: Wikipedia Foto: Wikipedia

Was man über Styropor wissen sollte. Die Güteschutzgemeinschaft Polystyrol-Hartschaum (GPH), die Interessensvertretung und Verbandsorganisation der Styropor-Hersteller und Rohstofflieferanten in Österreich, hat sich zum Ziel gesetzt, mit einer Reihe von Vorurteilen und Fehlinformationen rund um den Dämmstoff EPS aufzuräumen.

Unter dem Titel »Faktum« wurde nun eine Serie von Informationsblättern aufgelegt, die die aktuellen Fragen zu Produkteigenschaften und Wirkungsweise von Bau-Styropor und EPS in Wärmedämmverbundsys­temen klar und verständlich darstellt.

»Es ist unverantwortlich, was in den vergangenen Monaten an Zeitungsenten und Unwahrheiten zum Thema Styropor, dessen Eigenschaften und Verwendung berichtet wurde. Mit der nun aufgelegten Faktensammlung haben wir die Themenbereiche Brandschutz, Kostenoptimalität, Ökologie, Recycling sowie Schimmel- und Pilzbefall nach dem neuesten Stand der Technik aufbereitet und werden, sofern notwendig, diese auch laufend aktualisieren«, erklärt Clemens Demacsek, Geschäftsführer der GPH.

Mehr Infos unter www.styropor.at

Last modified onDienstag, 13 August 2013 16:15
back to top