Zeppelin spendet

Friedrich Mozelt, Andrea Prantl und Michael Härtel bei der symbolischen Scheckübergabe. Friedrich Mozelt, Andrea Prantl und Michael Härtel bei der symbolischen Scheckübergabe. Foto: Zeppelin

Wie in den letzten Jahren hat die Geschäftsführung der Zeppelin Österreich GmbH, vertreten durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung Friedrich Mozelt und den Geschäftsführer Michael Härtel, der Leiterin des PR- und Spendenbüros des St. Anna Kinderspitals, Andrea Prantl, einen symbolischen Scheck über 7.500 Euro überreicht.

Die St. Anna Kinderkrebsforschung wird überwiegend durch Spenden finanziert und gefördert. Daher will die Zeppelin Österreich GmbH durch diese weihnachtliche Spende die Forschungsarbeiten für die Kinderkrebshilfe tatkräftig unterstützen. Durch die langjährige medizinintensive Forschung auf höchstem Niveau konnten große Fortschritte in der Diagnostik, Therapie und Prognose von Krebserkrankungen im Kindes- und Jugendalter erzielt werden. Von den betroffenen Kindern können heute 70 bis 80 % geheilt werden. Das primäre Ziel der St. Anna Kinderkrebsforschung ist es, die Heilungsrate möglichst an die 100%-Marke zu bringen.

back to top