Neue Forschungseinrichtung Test Base

Test Base besticht sowohl durch seine klare Struktur und Formgebung als auch durch den sensiblen Umgang mit der angrenzenden  Wohnbebauung und dem Grünraum. Test Base besticht sowohl durch seine klare Struktur und Formgebung als auch durch den sensiblen Umgang mit der angrenzenden Wohnbebauung und dem Grünraum.

In Simmering errichtet die Stadt Wien ein topmodernes Forschungszentrum. Die Baustelle soll besonders umwelt- und anrainerfreundlich geführt werden.

In der Rinnböckstraße im elften Bezirk errichtet die MA 34 – Bau- und Gebäudemanagement bis 2017 die Prüf-, Forschungs- und Serviceeinrichtung »Test Base«. Das 57,9 Millionen Euro teure Projekt soll das modernste Technologiezentrum Wiens werden. Die Finanzierung des Projekts wird größtenteils aus Mitteln der Magistratsabteilungen 34 sowie 39 – Prüf-, Überwachungs- und Zertifizierungsstelle des Wiener Wohnbauressorts – gedeckt. Für die Architektur- und Generalplanerleistungen wurde von der MA 19 mit der MA 34 ein offener zweistufiger Realisierungswettbewerb ausgelobt. Das Siegerprojekt von Karl und Bremhorst Architekten überzeugte die Jury sowohl durch seine klare Struktur und Formgebung als auch durch den sensiblen Umgang mit der angrenzenden Wohnbebauung und dem Grünraum. Gearbeitet werden soll mit einem besonders umweltfreundlichen Fuhrpark; die einzelnen Bauphasen sollen detailliert geplant werden, um sie möglichst kurz zu halten Weiters umfasst das Maßnahmenpaket die Verringerung des Baustellenverkehrs durch eine Baustellenzufahrt, Reduktion der Staubentwicklung durch Bewässerung sowie entsprechende Information der AnrainerInnen.

back to top