49-Meter-Designerturm ...

Mit dem Projekt Headline errichtet die Pema Holding einen spektakulären Gebäudekomplex in Innsbruck. ... mit Maba Schleuderbetonstützen.

Auf rund 3.300 Quadratmetern entsteht nahe dem Innsbrucker Hauptbahnhof ein multifunktionaler Gebäudekomplex mit Designerhotel, Shoppinggalerie und Büro. Für eines der künftig höchsten Gebäude der Tiroler Landeshauptstadt liefert die Maba Fertigteilindustrie 250 hochbewehrte Schleuderbetonstützen.

Das Projekt gliedert sich in einen viergeschoßigen Bauteil und den 49-Meter hohen, zwölfgeschoßigen Turm. In diesem entsteht ein 75-Zimmer-Hotel des Yoo-Designstudios der  Stardesigner Philippe Starck und John Hitchcox. Geplant wurde der Baukomplex »Headline« vom bekannten Architektenteam Henke&Schreieck, die Pema-Holding investiert in dieses Projekt rund 50 Millionen Euro.

Die Maba-Stützen sind hochbewehrt und mit einem Durchmesser von 30 bis 50 Zentimetern äußerst schlank. »Eine einzige dieser Maba-Schleuderbetonstützen hat eine Tragkraft von rund 500 Mittelklasse-Pkw. Dazu macht der geringe Durchmesser eine maximale Flächennutzung möglich«, erklärt Bernhard Rabenreither, Geschäftsführer der Maba Fertigteilindustrie.
Die Stützen kommen bei allen Bauteilen zum Einsatz.  René Priller, Verantwortlicher für Schleuderbetonstützen: »Die beengten Platzverhältnisse lassen keine Zwischenlagerung zu und die Vorlaufzeiten für die Produktion der Stützen sind extrem kurz. Dafür hat unser Team eine intelligente Lieferlogistik mit minutiöser Planung entwickelt.« Das Maba-Team um Priller stellt noch bis Dezember im 2-Wochen-Rhythmus je ein Geschoß fertig und liefert dieses an die Baustelle, wo sofort eingebaut wird.

back to top