Montag, Juli 15, 2024

Ericsson hat im Juni die nächste Evolutionsstufe der LTE-Technologie in Schweden demonstriert. Dabei wurden Übertragungsgeschwindigkeiten erzielt, die rund zehnmal schneller als die Datenraten sind, die derzeit von den LTE-Mobilfunkkunden in Schweden genutzt werden können.

Das System, das in Stockholm zum Einsatz kam, nutzte handelsübliche Hardware und eine Testfrequenz, die von der PTS bereitgestellt wurde. Auf der Veranstaltung konnte Ericsson erstmals über die Luftschnittstelle neue LTE Advanced-Funktionalitäten wie etwa die Aggregation von Frequenzträgern von 3 x 20MHz (60MHz) unter mobilen Einsatzbedingungen zeigen.

Die LTE Advanced-Technologie wird die Übertragungsgeschwindigkeiten und die Netzkapazität in den Mobilfunknetzen weiter deutlich erhöhen. Die Technik basiert auf dem globalen Telekommunikationsstandard 3GPP Release 10. Erst kürzlich hat die Internationale Fernmeldeunion (ITU) festgestellt, dass LTE Advanced die Kriterien erfüllt, die für die internationale Mobilfunkkommunikation gelten. Erste Ausbaustufen dieser Technologie werden voraussichtlich im Jahre 2013 kommerziell in Betrieb gehen.

Log in or Sign up