Dienstag, Jänner 31, 2023

Während die Errichtung von PV-Anlagen seit Jahren mit üppigen Förderungen subventioniert wird, fließen staatliche Zuschüsse für die Solarthermie nur vergleichsweise spärlich. Infolge büßte der Markt seit 2009 mehr als 80 % seines ursprünglichen Volumens ein. Im Jahr 2021 wurden lediglich rund 73.000 m² neu installiert, 2009 waren es noch 365.000 m².

Der jahrelange Abschwung scheint nun aber die Talsohle zu erreichen. Laut einer aktuellen Marktstudie von Branchenradar.com ist die Nachfrage nach thermischen Solarkollektoren im Jahr 2022 voraussichtlich wieder moderat um knapp 3 % gegenüber dem Vorjahr gewachsen. Die Herstellererlöse erhöhen sich um rund 5 % auf 13,7 Millionen Euro. Für die Marktkonsolidierung sorgt die Nachrüstung im Gebäudebestand. Zuwächse gibt es allerdings nur im Objektgeschäft und hier vorrangig bei Wohngebäuden. Im Neubau setzt sich die Kontraktion fort, heißt es.

Log in or Sign up