Mittwoch, Juli 06, 2022

In Kärnten nahe der Autobahn-Abfahrt Völkermarkt-Ost wurde erstmals eine riesige, fast 30 Meter lange Verkehrszeichenbrücke aus heimischem Holz aufgestellt. Diese Konstruktionen sind üblicherweise aus Stahl, auf denen sogenannte Wechselverkehrszeichen montiert sind. Diese zeigen unter anderem das Tempo, einen Unfall an oder dienen auch als Ausleitung zu Verkehrskontrollplätzen. Die Verkehrszeichenbrücke aus Holz ragt über die gesamten vier Fahrspuren der Autobahn und ist begehbar, die Hauptbestandteile sind aus Fichte. Lärche wurde zusätzlich als Schutzschicht verwendet. Mit eingebauten Feuchtigkeitssensoren kann jederzeit überprüfen werden, wie die von einem Unternehmen in Hermagor gebaute Konstruktion auf Wetterbedingungen reagiert. Die Steher sind ebenfalls aus Holz, lediglich die Fundamente wurden betoniert. In Sachen Haltbarkeit könnte Holz gegenüber Stahl sogar besser sein, derzeit gehen Experten von einer Lebensdauer von mindestens 20 Jahren aus.

640x100_Adserver

Log in or Sign up