Mittwoch, Juli 06, 2022

De bayrische Stromspeicher-Hersteller Fenecon ermöglicht das Einbeziehen von Wärmepumpen und Heizstäben sein „Fenecon Energiemanagementsystem“ (FEMS). Mit den Apps „SG Ready Wärmepumpe“ und „Heizstab“ können PV-Besitzer*innen mit eigenem Solarstrom und intelligentem Reststrombezug Brauchwasser erwärmen und die Heizung betreiben. So lassen sich der Eigenverbrauch optimieren, die Kosten senken und der Zukauf von Energie minimieren – für größtmögliche Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen und Energieimporten.

Ein regelbarer Heizstab ist kostengünstig, leise und schnell eingebaut, da die meisten modernen Pufferspeicher bereits über eine Heizstabvorbereitung verfügen. Er ermöglicht es, Laufzeiten und Verbrauch der Gas- oder Öl-Brenner deutlich zu reduzieren und erhöht so deren Lebenszeit und Effizienz. Mithilfe der Heizstab-App kann für den Betrieb des Gerätes überschüssiger Sonnenstrom verwendet und in Warmwasser für Brauchwasser und zur Heizungsunterstützung umgewandelt werden. Weil die Einspeisevergütung in das öffentliche Netz für diesen Überschussstrom inzwischen geringer ist als die Kosten für Gas oder Heizöl, lohnt es sich, den Strom selbst zu verbrauchen. Denn damit sinken die Energiekosten des Haushaltes oder Betriebs.

640x100_Adserver

Log in or Sign up