Samstag, Mai 21, 2022

Alcatel-Lucent Enterprise setzt bei der Weiterentwicklung der eigenen Asset-Tracking-Lösung auf künstliche Intelligenz und Machine-Learning. Im Zuge dessen bietet "OmniAccess Stellar" neue anpassbare Push-Button-Warnungen sowie einen KI/ML-gestützten Echtzeit-Ortungsalgorithmus für Umgebungen, die eine genauere Ortung erfordern.

"Alcatel-Lucent Enterprise Asset Tracking" wurde entwickelt, um Personen und Assets – also Anlagen und Gegenstände – schnell zu orten und die Kontaktverfolgung zu vereinfachen. Analytische Funktionen sowie KI- und ML-Technologie verbessern Arbeitsabläufe und das Benutzererlebnis dank einer präziseren Ortung.

Die neue Alarmtaste bei Bluetooth Low Energy (BLE)-Tags erlaubt es nun, Informationen oder Nachrichten auf Knopfdruck und in Echtzeit zu teilen. Möglich sind auch automatische Benachrichtigungen aus einem geografisch abgegrenzten Innenbereich. Die Alarmtastenfunktion kann entsprechend konfiguriert werden.

Die Lösung birgt enormes Potenzial im Gesundheitswesen, etwa wenn es darum geht, medizinisches Personal zu Hilfe zu rufen, wichtige Geräte und Hilfsmittel zu orten und deren Verfügbarkeit zu prüfen. Denkbar sind auch Anwendungen außerhalb des Gesundheitssektors. In Schulen kann der Alarmknopf dazu dienen, die Sicherheit von Schülern und Lehrern zu verbessern. Das Sicherheitspersonal wird in die Lage versetzt, in einer Vielzahl von Innenräumen Hilfe zu rufen.

640x100_Adserver

Log in or Sign up