Montag, Dezember 06, 2021
Follow Us

Mit einer Betriebsleistung von 811 Millionen Euro konnte die Rhomberg Gruppe den Vorjahresumsatz von 782 Millionen Euro trotz Pandemie um knapp 4 % steigern.
Der Bau-Bereich legte um rund neun Millionen auf 345 Millionen Euro zu. Die Rhomberg Sersa Rail Group, an der Rhomberg mit 50 % beteiligt ist, konnte den Umsatz um 17 Millionen Euro auf 466 Millionen Euro ausweiten.
Der Personalstand erhöhte sich kumuliert um gut 12 Prozent von 3.032 auf rund 3.400 Mitarbeitende, etwa 40 Millionen Euro wurden für Sachinvestitionen ausgegeben.

Log in or Sign up