Montag, Dezember 06, 2021
Follow Us

Die Bernard Gruppe hat gemeinsam mit Arcadis den Zuschlag zur Erbringung von Planungs- und Steuerungsleistungen für das 130 km lange 380-kV-Netzausbauprojekt »Fulda-Main-Leitung« der TenneT erhalten. Mit dem Ziel, zusätzliche Transportkapazitäten zwischen Nord- und Süddeutschland zu ermöglichen, wird die »Fulda-Main-Leitung« künftig Hessen mit Bayern verbinden. Am Netzknotenpunkt Mecklar treffen drei Höchstspannungsleitungen aus dem Norden und Nordosten zusammen. Von hier aus wird der ankommende Strom in den Süden übertragen.
Die Arcadis Germany GmbH und die BERNARD Gruppe ZT GmbH werden im Auftrag des Übertragungsnetzbetreibers TenneT als Arbeitsgemeinschaft die Steuerung, Planung und Bauüberwachung für das Freileitungsprojekt bis zu dessen Inbetriebnahme im Jahr 2031 übernehmen. Der Auftragswert: ein »hoher zweistelliger Millionenbetrag«.


Log in or Sign up