Samstag, Juli 24, 2021
Follow Us

Siemens und Digital Charging Solutions starten eine Kooperation, die Firmenkunden Zugang zu Ladepunkten in 21 Ländern bietet. 

Mit dem neuen Ladedienst »Enterprise Charging Network« steht eine durchgängige Lösung für das Laden am Firmenstandort, im öffentlichen Raum und zu Hause zur Verfügung. Der Aufwand für Flottenmanager wird dadurch erheblich reduziert. Unabhängig davon, wo der Ladeprozess stattfindet, erfolgt die Abrechnung über eine integrierte monatliche Rechnung im Flottenportal. Die Fahrer*innen von firmeneigenen Elektrofahrzeugen haben Zugriff auf über 190.000 Ladepunkte in 21 europäischen Ländern. Der Service ist das erste Ergebnis der Kooperation von Siemens Smart Infrastructure und Digital Charging Solutions (DCS). Ziel der Zusammenarbeit ist es, Elektromobilität für Flottenkunden so einfach zugänglich und nutzbar wie möglich zu machen. »Neben dem Management und der Wartung der Hardware geht es vor allem darum, das Laden und alle damit verbundenen Prozesse so einfach wie möglich zu gestalten. Das Laden von Firmenflotten muss so einfach sein wie das Laden eines Smartphones«, erklärt Jean-Christoph Heyne, Head of Future Grid bei Siemens Smart Infrastructure.

DCS bringt das größte Ladenetzwerk Europas mit geprüften Ladeinfrastruktur-Informationen in die Zusammenarbeit ein. »Die Verknüpfung von Elektrofahrzeugen und smarter Infrastruktur hört nicht an der Ladestation auf«, sagt Markus Bartenschlager, Managing Director bei DCS. »Gemeinsam ermöglichen wir die Use Cases von morgen.« Weitere gemeinsame Lösungen der beiden Unternehmen sind geplant.

Log in or Sign up