Sonntag, April 18, 2021

Nach schweren Hackerangriffen auf das US-Software-Unternehmen SolarWinds stellt NTT sowohl Behörden als auch Unternehmen einen spezialisierten Detection-Sensor kostenlos für 30 Tage zur Verfügung. Damit können erste Einschätzungen des Risikos vorgenommen und Maßnahmen zur Eindämmung von Angriffen wie auf die Software von SolarWinds eingeleitet werden.

Das Angebot umfasst die Bereitstellung eines auf den SolarWinds-Hack spezialisierten Sensors für AWS- und Google-Cloud-Platform-Umgebungen zur IOC-Erkennung (Indicator of Compromise), bei einer Kompromittierung die Benachrichtigung der Sicherheitsabteilung des betroffenen Unternehmens nahezu in Echtzeit und einen Incident Report mit konkret umsetzbaren Maßnahmen, der automatisch und unmittelbar bei Erkennung von SolarWinds-bedingten IOCs zur Verfügung gestellt wird.

Im Anschluss können Unternehmen bei Bedarf die Unterstützung von NTT für eine genaue Überprüfung und Wiederherstellungsmaßnahmen, einschließlich einer schnellen Kompromittierungsbewertung, in Anspruch nehmen. NTT stellt zudem fortlaufende Managed Security Services wie Security Operations Center as a Service (SOCaaS) bereit und kann eine Gesamtstrategie für eine Supply Chain Security Assurance entwickeln, um Unternehmen bei der Überwachung ihrer Technologie-Assets zu unterstützen und das Risiko zukünftiger Bedrohungen zu reduzieren.

Log in or Sign up