Montag, Jänner 30, 2023

Report | Suche

Die deutsche Phoenix Contact Gruppe hat das kanadische Unternehmen iS5 Communications Inc. mit Sitz in Ontario übernommen. Mit dem Erwerb soll das Produktportfolio des Elektrotechnik-Herstellers insbesondere im Hinblick auf IoT und industrielle Netzwerkinfrastruktur ausgebaut werden. 

iS5 Communications ist spezialisiert auf Dienstleistungen und Lösungen für kritische Infrastrukturnetzwerke. Die Übernahme verschafft Phoenix Contact hier unter anderem eine bessere Marktposition, erklärt Martin Müller, Vice President von Phoenix Contact: „Dieses Know-how ermöglicht es uns, eine führende Position im Markt für kritische Infrastrukturnetze einzunehmen und das Geschäft gemeinsam weiter auszubauen.“ Insbesondere Cybersecurity und Datenanalyse würden hier eine zunehmend strategisch wichtige Position einnehmen, so Müller weiter. 

Die derzeit mehr als 40 Mitarbeiter*innen des kanadischen Unternehmens sind vor allem auf die Zusammenführung von IIoT und IT spezialisiert. Bereits 2018 investierte Phoenix Contact über seine Venture Capital Gesellschaft Phoenix Contact Innovation Ventures im Rahmen der damaligen Finanzierungsrunde in iS5 Communications. Darauf aufbauend wurden bereits Produktentwicklung und gemeinsame Vertriebsaktivitäten auch durch die Beteiligung von Phoenix Contact USA Inc. angestoßen. „Wir freuen uns, dass wir mit der Phoenix Contact-Gruppe einen starken Global Player an unserer Seite haben, um unser Geschäft weiter auszubauen. Die bereits bestehende Zusammenarbeit in der Produkt- und Technologieentwicklung wird durch die Übernahme weiter wachsen“, meint Pino Porciello, CEO bei iS5 Communications, über die Zusammenarbeit.

(Titelbild: iStock)

Log in or Sign up