Mittwoch, Juli 06, 2022
Klimaneutral ins neue Jahr

Der Technologiekonzern Voith hat sein ambitioniertes Nachhaltigkeitsziel erreicht: Zum Jahresbeginn 2022 konnte das Unternehmen die CO2-Emissionen an sämtlichen Standorten auf netto Null senken und produziert damit ab Januar klimaneutral.

Mit diesem Erfolg sieht Voith seine Vorreiterrolle bei der Dekarbonisierung der industriellen Produktion bestätigt. Dafür sei ein Kraftakt nötig gewesen, an dem sich alle Standorte weltweit beteiligten, so der Konzern. Erreicht habe Voith die angestrebte Reduzierung der CO2-Emissionen vor allem durch eine Steigerung der Energieeffizienz und die umfassende Nutzung erneuerbarer Energiequellen.

Seit dem Geschäftsjahr 2011/12 konnte Voith den eigenen Stromverbrauch um 28 Prozent senken. Dazu kommt der verstärkte Bezug aus erneuerbaren Quellen: Bis 2021/22 wurde der Anteil der erneuerbaren Energien am Voith-weiten Strom-Mix von 44 Prozent im Vorjahr auf 87 Prozent erhöht. Zudem erzeugen die internationalen Standorte selbst immer mehr Strom aus Solar- und Wasserkraft - aktuell etwa 6 GWh/a. Aktuell noch unvermeidbare CO2-Emissionen gleiche das Unternehmen durch Kompensationsmaßnahmen freiwillig aus.


Technologie gegen CO2

Auch seine Kunden unterstütze Voith dabei, ihren CO2-Fußabdruck zu senken und Nachhaltigkeits- und Klimaschutzziele zu erreichen. "Nachhaltige Technologien für zukünftige Generationen zu entwickeln, ist Kern der Voith DNA. Dass wir bereits heute das Ziel einer klimaneutralen Produktion erreicht haben, zeigt die enorme Umsetzungsstärke des Voith Teams", so Dr. Toralf Haag, CEO der Voith Group. "Auf diese Stärke können sich auch unsere Kunden verlassen: Wir setzen unsere gesamte technologische Kompetenz dafür ein, sie beim Erreichen ihrer Klimaschutzziele zu unterstützen."

Bereits heute könnten durch den Einsatz von Voith-Produkten mehr CO2-Emissionen eingespart als produziert werden - das bestätigt eine TÜV-verifizierte Analyse der 2019/20 auf den Markt gebrachten Produkte und deren mögliche Nutzung. Demnach stünden theoretisch jährlich fast 3 Mio. Tonnen CO2 Einsparungen durch Voith Produkten rund 2,2 Mio. Tonnen CO2 Emissionen gegenüber. Das Technologieunternehmen arbeite aber kontinuierlich daran, den CO2-Ausstoß der Produkte in der Nutzungsphase beim Kunden noch weiter zu reduzieren.

Neben klimatauglicher Selbstoptimierung setze Voith auch auf weitere Maßnahmen, um Unternehmen und Gesellschaft im Sinne der Nachhaltigkeit zu verbessern. Der Erfolg dieser Maßnahmen wurde 2021 von der unabhängigen Rating Agentur ISS ESG durchaus positiv bewertet: Mit einem Rating von B- zähle Voith zu den drei nachhaltigsten Unternehmen der Branche weltweit.

640x100_Adserver

Log in or Sign up