Freitag, August 19, 2022
Verbund-Austrian Renewable Power GmbH, Tochterunternehmen des österreichischen Stromkonzerns Verbund, hat sich über den Einstieg in ein Windkraftprojekt mit 16 MW installierter Leistung, den Zugang zum bulgarischen Markt gesichert. Der Standort des Windparks liegt an der rumänisch-bulgarischen Schwarzmeerküste. Das Projekt befindet sich in der Bauphase. Mit der Aufnahme der Stromproduktion ist noch 2009 zu rechnen. Die prognostizierte Jahresstromerzeugung der insgesamt acht Windkraftanlagen beträgt rund 50 GWh – damit können circa 14.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden.
Der bulgarische Windmarkt ist einer der interessantesten in Südosteuropa und hat großes Entwicklungspotenzial. Bulgarien bietet beste Voraussetzungen für die Nutzung und den Ausbau erneuerbarer Energien, speziell der Windenergie. Bis zum Jahr 2020 muss Bulgarien 16 Prozent (2005: 9,4 Prozent) seines Endenergieverbrauchs aus erneuerbaren Quellen decken – so lautet die EU-Vorgabe. Aufgrund der guten Windverhältnisse an der Schwarzmeerküste und der guten Rahmenbedingungen ist in Bulgarien derzeit ein Boom bei Windkraftprojekten zu erkennen. Das Land verzeichnet bei der Windenergie seit 2008 einen rasanten Zuwachs: waren 2007 erst rund 60 MW an Windleistung installiert, so konnte Ende 2008 schon fast eine Verdreifachung (etwa 160 MW) notiert werden.

640x100_Adserver

Log in or Sign up