Montag, Jänner 30, 2023
Font size: +

KI-gestützte Spracherkennung PLUS Workflow

Zwei starke Partner – eine Lösung für alles: Philips, die globale Nummer 1 bei professionellen Sprache-zu-Text-Lösungen, und Nuance Communications haben die Enterprise-Lösung weiter verbessert: Sie bietet nicht nur die führende KI-gestützte Spracherkennung, sondern einen best-of-class Workflow für Text- und Audio-Files. Das System hat medizinisches und rechtliches Fachvokabular in die real-time Spracherkennung integriert. Neu sind Schnittstellen in Krankenhaus-Informations- und Dokumenten-Management-Systeme, welche eine Integration in bestehende Umgebungen vereinfachen.

Gerade in größeren Unternehmen sind Workflow-Lösungen gefragt, damit Teams besser und effizienter zusammenarbeiten können. „Kunden wollen oftmals ‚mehr' als reine Spracherkennung – nämlich Gesamtlösungen, wie zum Beispiel sprachgestützte Workflows", weiß Dr. Thomas Brauner, CEO von Speech Processing Solutions, dem Unternehmen hinter Philips Diktierlösungen. „Wir freuen uns, dass unsere Partnerschaft mit Nuance ständig erweitert wird. Mit der Integration der ‚Dragon Professional' Spracherkennung in den Workflow von Philips SpeechExec Enterprise haben wir ein Produkt entwickelt, das die Anforderungen von großen Unternehmen bedient. Damit erweitern wir die Einsatzmöglichkeiten einer Spracherkennung erheblich und treiben die Nutzung von modernen Diktier- und Spracherkennungslösungen weiter voran."

Sprachtechnologie-Lösungen gegen Fachkräftemangel
Digitale Lösungen wie Philips SpeechExec Enterprise erlauben es Arbeitgebern wie Arbeitnehmern eine bessere Arbeitsumgebung zu schaffen. Das ist gerade im medizinischen wie im rechtlichen Bereich dringend nötig, sind doch beide Branchen massiv vom Fachkräftemangel betroffen. In einer kürzlich durchgeführten Studie innerhalb der deutschen Rechtsbranche bestätigten dies zwei Drittel aller Befragten. Besonders ausgeprägt ist der Mangel in Rechtsabteilungen von Unternehmen und im öffentlichen Bereich: Mehr als 70% der Befragten nehmen diese Herausforderung wahr. Drei Viertel definieren Sprachtechnologie als probates Mittel, dem Fachkräftemangel zu begegnen. „Das verwundert nicht, da Sprachtechnologie-Tools in der Rechtsbranche traditionell häufig verwendet werden", so Brauner.

Und: „Im Trend liegen nicht nur Spracherkennungssoftware, sondern Gesamtlösungen wie Philips SpeechExec Enterprise mit sprachgestützten Workflows für flexible und mobile Team-Zusammenarbeit." Besonders große Zustimmung finden derartige Gesamtlösungen bei jenen Befragten, die in den Rechtsabteilungen von größeren Unternehmen (mehr als 1.000 Personen) arbeiten (80% Zustimmung). Philips SpeechExec Enterprise ist jene Gesamtlösung, welche Spracherkennung mit einer Workflow-Lösung verbindet. Derartige Anwendungen machen aus jedem Arbeitsplatz einen State-of-the-Art-Job; sie unterstützen mobiles und flexibles Arbeiten, unter anderem aus dem Home-Office. Derartige Modelle werden Post-Corona vermehrt von Arbeitskräften nachgefragt; werden derartige Hybrid-Lösungen angeboten, zahlen sie auf jedes Employer Branding ein.

„Die neue Philips SpeechExec Enterprise-Version integriert Nuance Dragon Spracherkennung nahtlos. Unternehmen können zwischen drei Arbeitsmethoden entscheiden: Echtzeitspracherkennung, Spracherkennung mit anschließender Transkription oder direktes Diktieren in Drittapplikationen, darunter Krankenhaus-Informations- oder Dokumentenmanagement-Systeme", so Thomas Brauner abschließend.

Was sinnorientierte Führung bewirkt
Die Verlobung – Verantwortung, Bindung und sehr vi...

Log in or Sign up