Sonntag, September 25, 2022
Risikoerkennung mit künstlicher Intelligenz

Mit »Early Bird« hat Conbrain Solutions das Risikomanagement bei Großbauprojekten digitalisiert. um Projektkrisen bereits vor ihrer Entstehung zu erkennen.

Durch den Einsatz künstlicher Intelligenz und Natural Language Processing mit IBM Watson können Probleme zu einem Zeitpunkt erkannt werden, an dem noch Spielräume für effektive Gegensteuerungsmaßnahmen vorhanden sind. Dafür wird Sprache interpretiert und klassifiziert, Dokumente wie Protokolle, E-Mails, Pläne und Schriftverkehr werden analysiert und mit einem individuellen Risikoscore versehen. Die Lösung von IBM Watson wurde mit bauspezifischen Fachausdrücken von Experten trainiert. Die künstliche Intelligenz lernt, was positive und negative Wörter und Kontexte sind. Mittlerweile werden 11.500 Begriffe und über 6000 Sätze für das Training verwendet. Diese werden einem von acht Clustern zugeordnet: Emotionen, Kosten, Planung, Organisation, Sicherheit, Umfeld, Termine und Qualität. In einem Dashboard werden diese Cluster farblich gekennzeichnet und gewichtet dargestellt. Sobald ein Risiko erkannt wird, verfärbt sich der Bereich unmittelbar Orange oder Rot. »Das Projektteam kann nun sofort reagieren und aus der Anwendung einen Workflow in Gang setzen, um das Problem zu lösen«, erklärt Wolf Plettenbacher, Geschäftsführer von Conbrain Solutions.

640x100_Adserver

Log in or Sign up