Freitag, Juli 19, 2024
Final call für die Einreichung zum LafargeHolcim Awards

Die Bewerbung für den 6. Internationalen LafargeHolcim Awards für nachhaltiges Bauen endet am 25.Februar 2020. Gesucht werden Einreichungen von Fachleuten, als auch mutige Ideen der „Next Generation“, die nachhaltige Baulösungen mit architektonischer Exzellenz verbinden. Bei den Awards stehen Projekte und Konzepte aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Stadtplanung, Materialwissenschaften, Bautechnik und verwandten Bereichen im Vordergrund.

Der von der LafargeHolcim Foundation organisierte, weltweit bedeutendste Wettbewerb für nachhaltiges Design findet parallel in fünf geografischen Regionen mit je einer eigenen Jury aus renommierten und unabhängigen Spezialisten statt. Die regionalen Jurys werden von Jeannette Kuo, Karamuk Kuo Architects, Schweiz (zuständig für Europa), Reed Kroloff, Illionois Institute of Technology, USA (Nordamerika), Loreta Castro Reguera, Taller Capital, Mexiko (zuständig für Lateinamerika), Miriam Kamara, atelier masomi, Niger (Naher Osten) und Nirmal Kishnani, Nationale Universität von Singapur (Asien, Pazifik), geleitet.

Zwei Kategorien mit unterschiedlichen Anforderungen
Die Hauptkategorie des Wettbewerbs steht Architekten, Planern, Ingenieuren sowie Bauherren und Baufirmen offen, die nachhaltige Antworten auf das zeitgenössische Bauen und Wohnen zeigen. Die Einreichungskriterien sind folgende: das Projekt muss einen fortgeschrittenen Entwicklungsstand erreicht haben, es zeichnet sich durch eine hohe Ausführungswahrscheinlichkeit aus und der Bau darf nicht vor dem 1. Januar 2019 begonnen worden sein.
Darüber hinaus können Studenten und sogenannte “Young Professionals“ (bis 30 Jahre) visionäre Konzepte und Ideen in der Kategorie „Next Generation“ eingereicht werden. Diese Einsendungen können sich in einem frühen Design-Stadium befinden – einschließlich Recherche und Designstudioarbeit.

„Zielfragen“ für nachhaltiges Bauen
Die Einreichungen werden nach fünf Kriterien für nachhaltiges Bauen bewertet. Diese sollen die Grundsätze für die Erhaltung des menschlichen Lebensraumes auch für zukünftige Generationen klären bzw. garantieren. Die Kriterien sind: Innovation und Übertragbarkeit; ethische Standards und soziale Eingliederung; Ressourcen- und Umweltleistung; Wirtschaftlichkeit und Verträglichkeit sowie kontextuelle und ästhetische Auswirkungen.

Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos und muss in englischer Sprache über ein webbasiertes Formular erfolgen: Details und Formular unter: www.lafargeholcim-awards.org/enter sowie auf www.lafarge.at

Meistgelesene BLOGS

Alfons A. Flatscher
21. März 2024
 Mit KI-Technologien bleibt kein Stein auf dem anderen. Ganze Berufsstände, die sich bisher unangreifbar fühlten, geraten plötzlich in eine Krise. Legionen von Programmierern arbeiten gerade an d...
Firmen | News
25. März 2024
Die Arbeitswelt befindet sich im Wandel und Künstliche Intelligenz (KI) spielt dabei eine entscheidende Rolle. Unternehmen weltweit erkennen zunehmend die Bedeutung von KI für ihre Produktivität und W...
Andreas Pfeiler
27. März 2024
Die Bundesregierung hat ein lang überfälliges Wohnbauprogramm gestartet. Ausschlaggebend dafür war ein Vorschlag der Sozialpartner, der medial aber zu Unrecht auf einen Punkt reduziert und ebenso inte...
Redaktion
09. April 2024
Die Baubranche befindet sich gerade in einem riesigen Transformationsprozess. Dabei gilt es nicht nur, das Bauen CO2-ärmer und insgesamt nachhaltiger zu gestalten, sondern auch Wege zu finden, wie man...
Firmen | News
27. Mai 2024
Die Zeiten, in denen man eine Bankfiliale besuchen musste, um sich über finanzielle Produkte zu informieren, sind längst vorbei. Heute, in einer Ära, in der praktisch jede Information nur einen Klick ...
Fujitsu
05. April 2024
Die IT-Landschaft hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Früher dominierten zentralisierte Rechenzentren, ein neuer Trend favorisiert nun aber eine verteilte IT-Infrastruktur. Diese erstreckt...
Bernd Affenzeller
02. Juni 2024
Am 9. Juni findet in Österreich die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Überschattet wird der Wahlkampf derzeit von Vorwürfen gegen die grüne Kandidatin Lena Schilling. Trotz der heftigen Turbulenz...
Marlene Buchinger
21. April 2024
Derzeit gibt es Unmengen an Schulungsangeboten und ESG-Tools schießen wie Pilze aus dem Boden. Anstelle das Rad neu zu erfinden, lohnt es sich bestehende Strukturen zu neu zu denken. Herzlich Willkomm...

Log in or Sign up