Freitag, Dezember 02, 2022

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Verwaltung und E-Government". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=FzqbBiWAHis

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Tourismus und Service". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=p-GY5-3NWhM

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Web und E-Commerce". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=xwBRETMDlcc

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Industrie und Gewerbe". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=E-czaQ79Ekc

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Arbeitsplatz und Organsiation". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=gydWtRdjrwA 

Die nominierten Projekte des "eAward 2016" und Sieger in der Kategorie "Mensch und Gesundheit". Die Gewinner sind am 8. März 2016 bei der Preisverleihung in Wien bekannt gegeben worden. Kategorievideo: www.youtube.com/watch?v=lrgcFfnwM0Q  

Mitmachen und gewinnen! Der Wirtschaftspreis eAward wird für Projekte mit IT-Bezug in Österreich verliehen. Einreichschluss ist der 30. November 2015. Die Preisverleihung findet im Jänner 2016 statt.

Es begann im Jahr 2005 und entwickelte sich schnell zu einem der größten Wirtschaftspreise für IT-Projekte in Österreich. Mit dem „eAward“, anfänglich als „eBIZ award“ geführt, nahmen nominierte Unternehmen und Organisationen aus Österreich erstmals 2005 eine Auszeichung für besonders kundenfreundliche, nachhaltige und erfolgreiche IT-Projekte und IT-Produkte entgegen. Das Schlagwort damals war E-Business und die noch junge Welt des Internets eröffnete neue Märkte und eine innovative Ansprache von Zielgruppen. Öffentlichen Institutionen ermöglichten digitale Geschäftsprozesse effizientere Organisation und besseren Bürgerservice. „Das sind die Killerapplikationen, die wir suchen“, zollte Staatssekretär Franz Morak bei der ersten Bundespreisverleihung im November 2005 den nominierten Unternehmen Respekt. Report-Herausgeber Alfons Flatscher betrachtete damals die Award-Plattform als „wirksame Gegenmaßnahme zum verbreiteten Austromasochismus“.

Am 28. Jänner 2015 sind die Sieger des Wirtschaftspreises eAward gekürt worden. Ausgezeichnet wurden insgesamt zwölf Projekte mit IT-Bezug in sechs Kategorien. (Fotos, Projekte, Jurymeinungen, UPDATE: Videos)

Die Nominees des eAward 2015 in der Kategorie "Web und E-Commerce" wurden bei der Preisverleihung am 28. Jänner 2015 in Wien vorgestellt.

640x100_Adserver

Log in or Sign up