Publikumsgespräche des Report Empfehlung

Foto: Report/Milena Krobath Foto: Report/Milena Krobath

Veranstaltungen des Report. Die öffentliche Diskussionsreihe zu Wirtschafts- und Fachbereichsthemen, die die Branche aktuell bewegen. Der Besuch ist kostenlos. #reporttalk

Mobilität findet Stadt

Klimaschonend, abgasfrei und mobil im urbanen Bereich: Elektromobilität in unterschiedlichen Formen prägt das Bild der modernen Stadt. Wie aber entwickeln sich Ladeinfrastrukturen und Abrechnungsplattformen dazu? Müssen wir nun unser Mobilitätsverhalten ändern? Und wie umweltfreundlich ist der Strom aus der Steckdose wirklich? Ein Podiumsgespräch zu den Herausforderungen eines stark wachsenden Marktes und den Veränderungen für unsere Gesellschaft. Plus: Internationale Beispiele aus der Stadt- und Verkehrsplanung und umgesetzter Mobilitätskonzepte.

8. Juni 2016

Ort: Wien Energie-Kundendienstzentrum, Spittelauer Lände 45, 1090 Wien

Zeit: Beginn 18:00 (Einlass 17:30), Dauer ca. 1,5h - Ende 19:30, anschl. Buffet und Networking

Am Podium bislang:
- Jürgen Halasz, Leiter der Abteilung für energieeffiziente Lösungen und Elektromobilität Wien Energie und Vorstand Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ)
- Philip Pascal Kalomiris, E-Mobilitätsexperte Raiffeisen-Leasing
- Jakob Sterlich, Business Development & International Sales, has.to.be

Moderation: Martin Szelgrad, Report Verlag

Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


   



Vergangene Publikumsgespräche und Veranstaltungen



Mai 2015: Energieversorgung – einfach selbst gemacht?

   

Autonomie und Autarkie stehen auf der Wunschliste vieler Menschen. Wie können Energiespeicher und nachhaltige Erzeugung zusammenarbeiten? Welche zukünftigen Schnittstellen werden Netzbetreiber bei dezentralen Einspeisungen und im Smart Grid einnehmen? Der Report-Publikumstalk zu smarten Geschäftsmodellen, Netzen und Anwendern fand am 19. Mai im stilvollen Ambiente im "der kunstraum" in den Wiener Ringstraßen Galerien statt. Knapp 100 Interessierte waren gekommen, um gemeinsam mit Vertretern von Netzbetreibern, Selbstversorgern und Technik die Herausforderungen und Möglichkeiten eines künftigen Zusammenspiels von Netz, Erzeugern und Energiespeichern zu diskutieren. Mit Martin Szelgrad, Report Verlag, diskutierten  Johannes Zimmerberger, Geschäftsführer Linz Strom Netz GmbH; Christof Zernatto, Sprecher Forum Versorgungssicherheit; Martin Wieger, Geschäftsführer der AAPH Absolut Autark Plus Haus GmbH und selbst Bewohner eines "Absolut Autark" Hauses; und Hubert Fechner, Leitung Erneuerbare Urbane Energiesysteme, FH Technikum Wien.



April 2015: Datenschutz und Privatsphäre – worauf muss Europas Wirtschaft sich jetzt einstellen?


   

Das Ringen um ein einheitliches europäisches Datenschutzrecht für IT-Services mit den USA geht in die nächste Runde. Gleichzeitig tritt heuer eine neue Datenschutz-Grundverordnung der EU in Kraft, die bis 2018 von den Mitgliedsstaaten umzusetzen ist. Was ist von den Regelungen zu erwarten? Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für Unternehmen? Am 26. April diskutierten im Fabasoft TechSalon in Wien Max Schrems, Jurist, Autor und Datenschutzaktivist; Rainer Knyrim, Partner Preslmayr Rechtsanwälte, und Helmut Fallmann, Mitglied des Vorstandes der Fabasoft AG.



 

April 2015: Digitalisierung: bessere Services, neues Geschäft

   

Am 20. April diskutierten VertreterInnen aus der IT-Wirtschaft, Industrie und Forschung mit einem Fachpublikum die Chancen und Herausforderungen für Wirtschaft und Gesellschaft durch Trends wie Internet of Things, Industrie 4.0 und Digitalisierung. 120 BesucherInnen waren in den Festsaal von A1 in Wien gekommen und von Anfang stand der Mittelpunkt der Diskussion fest: der Mensch als Arbeitnehmer und als Konsument inmitten dieser Veränderungen. Ansichten und Beispiele aus der Digitalisierungspraxis brachten Martin Fluch, Bereichsleiter ICT Services A1; Martin Madlo, Managing Director Interxion Österreich; Claudia Schwarz, Geschäftsführerin Academia Superior – Gesellschaft für Zukunftsforschung; Martin Buber, Business Development Microtronics Engineering, und Martin Hackhofer, Global Project Manager Hoerbiger Ventilwerke, ein.

 


 

März 2015: Verleihung des Wirtschaftspreises "eAward 2016"

   

Am 8. März wurden im Rahmen einer großen Preisverleihung im T-Center in Wien besonders wirtschaftliche, kundenfreundliche und innovative IT-Projekte aus Österreich in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Knapp 200 Gäste waren gekommen, um die nominierten Projekte und die Siegerinnen und Sieger zu feiern. Gastgeber Dirk Lukaschik, Vorsitzender der Geschäftsführung T-Systems, überreichte gemeinsam mit Vertretern der Jury die Siegerurkunden. Den Preisträgern gratulierten auf der Bühne auch die eAward-Partner Karl Hawlik, Geschäftsführer OKI, und Thomas Riedl, Geschäftsführer Nagarro. Veranstaltet wurde der Wirtschaftspreis zum mittlerweile elften Mal.


Februar 2015: "Sehen und Verstehen – Sicherheit für unsere Digitalgesellschaft"

  

Die Forschungs- und Entwicklungspartner Austrian Institute of Technology (AIT) und ­VRVis – Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung präsentierten am 25. Februar im Tech Gate in Wien neueste Technologielösungen. Demonstriert wurden: Strategien für die Erkennung von Cyberangriffen, Verschlüsselungsmethoden für den Datenaustausch, Kommunikationssysteme für Katastrophenmanagement und vieles mehr. Vertreter aus Wirtschaft, öffentlicher Hand und Forschung diskutieren die Frage, welche Rolle Forschung und Entwicklung beim Erfolg heimischer Technologie auf globalen Märkten spielen. Helmut Leopold, Head of Digital Safety & Security Department AIT; VRVis-Geschäftsführer Georg Stonawski; Ulrike Huemer, CIO der Stadt Wien; Fabasoft-Cloud-Geschäftsführer Andreas Dangl; Matthias Gasser, Head of Product Anyline, 9Yards, und Huemer iT-Solutions-Geschäftsführer Walter Huemer sprachen mit Martin Szelgrad, Report Verlag.


November 2015: "Democracy - im Rausch der Daten" - Filmvorführung und Gespräch

   

Fabasoft hat gemeinsam mit dem Report Verlag "Democracy - Im Rausch der Daten" von David Bernet vorab 250 Besucherinnen und Besuchern in Wien gezeigt. Der Dokumentarfilm ist ab Jänner 2016 in Österreich zu sehen. Am 18. November 2015 diskutierten im Filmcasion zu den Themen Datenschutz und Privay Gastgeber Helmut Fallmann, Gründer und Vorstand der Fabasoft AG, Prof. Sarah Spiekermann, WU Wien, mit Martin Szelgrad, Chefredakteur Telekom & IT Report.



November 2015: "Arbeitsmarkt - Wie attraktiv ist Österreich?"

   

Wie gut schneidet der Wirtschaftsstandort im Vergleich mit anderen Regionen ab? Wie sehen hierzulande die Voraussetzungen für Innovation in der Wirtschaft und Flexibilität am Arbeitsmarkt aus? Am 4. November fand ein Report-Publikumsgespräch zu Standortfaktoren, Willkommenskultur und Fachkräftebedarf in Österreich im Wien Energie-Kundendienstzentrum an der Spittelauer Lände statt. Die weiteren Partner des Gesprächs waren NAVAX und Radio Technikum. Es diskutierten Thomas Irschik, Vorsitzender der Geschäftsführung Wien Energie; Oliver Krizek, Eigentümer und Geschäftsführer der NAVAX Unternehmensgruppe; Manuela Vollmann, Geschäftsführerin abz*austria; und Gerhard Novak, Senior Partner Anova HR-Consulting.



Oktober 2015: "Wirtschaftsfaktor Erdgas - Zukunft des Marktes"

   

Hinsichtlich Versorgungs- und Infrastrukturqualität bei Erdgas zählt Österreich zu den Top-Wirtschaftsstandorten. Doch sind Markt und Preise stark von geopolitischen Entwicklungen abhängig. Welche Perspektiven hat Europa, um seinen Erdgas-Bedarf differenzierter zu befriedigen? Welche neuen Services entwickelt die Branche? Welchen Stellenwert hat Gas in der Zeit der Energiewende und in der Zeit danach? Am 28. Oktober 2015 veranstaltete der Report Verlag ein Podiumsgespräch zur Zukunft des Energieträgers Gas in der Galerie "der Kunstraum" in den Ringstraßengalerien in Wien. Mit Martin Szelgrad, Report, diskutierten  Markus Lehner, Lehrstuhl für Verfahrenstechnik des industriellen Umweltschutzes, Montanuniversität Leoben; Johannes Reindl, Geschäftsführer Netz NÖ GmbH;  Tobias Wiener, Manager Energy & Resources, Deloitte Österreich; und Christof Zernatto, Sprecher Forum Versorgungssicherheit. Partner des Gesprächs waren das Forum Versorgungssicherheit und der Kunstraum.



Oktober 2015: "Enquete Chance Hochbau 2015"

   

Am 14. Oktober lud der Bau & Immobilien Report zum zwölften Mal zur Enquete „Chance Hochbau“. Ein hochkarätig besetztes Podium diskutierte die aktuellen Brennpunkte der Branche: vom neuen Vergaberecht über die angekündigte Wohnbauoffensive des Bundes, das neue Energieeffizienzgesetz und alternative Finanzierungsmöglichkeiten bis zum Fach- und Führungskräftemangel in der Bauwirtschaft. Am Podium: Bernhard Botlik, Mercuri Urval; Christoph Chorherr, Gemeinderat Wien; Hans-Werner Frömmel, Bundesinnung Bau; Stephan Heid, Heid Schiefer Rechtsanwälte; Rainer Kaspar, PHH Rechtsanwälte; Michael Ludwig, Wohnbaustadtrat Wien; Josef Muchitsch, Gewerkschaft Bau-Holz; Andreas Pfeiler, Fachverband Steine Keramik; Manfred Rosenauer, Strabag; Josef Schmidinger, sBausparkasse; Karl Wurm, Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen.


Oktober 2015: "Big Data - großes Geschäft?"

   

Die Datenmengen in unserer Wirtschaft und Gesellschaft wachsen unaufhörlich. Das Phänomen Big Data stand im Brennpunkt eines Publikumsgesprächs am 6. Oktober im Bundesrechenzentrum in Wien. 120 Gäste waren gekommen, um mit den Podiumsdiskutanten – Vertretern von IT-Unternehmen aus unterschiedlichsten Bereichen – zu den Möglichkeiten und Herausforderungen einer neuen Dimension der Datenverarbeitung zu sprechen. Begrüßungsworte sprach Roland Jabkowksi, Sprecher der Geschäftsführung des BRZ. Am Podium: Daniel Fallmann, Gründer und Geschäftsführer Mindbreeze; Gerhard Köhle, Senior Management Consultant BRZ; Martin Madlo, Managing Director Interxion Österreich; Axel Quitt, Sales Manager Systems Integration & Industry Leadership T-Systems Austria; und Gerhard Raffling, Country Manager CommVault Systems.


September 2015: "Der Wirtschaftsstandort von morgen - Seestadt Aspern"

   

Der Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit rückt in den Fokus – bei Gebäuden, Energieeffizienz sowie bei Mobilität und der Gestaltung von Arbeit und Freizeit. Was bedeutet dies für Wirtschaft und Gesellschaft in der „Smart City“? Aus welchen Gründen setzen Unternehmen auf Betriebsansiedlungen in der Stadt der Zukunft? Am 16. September 2015 diskutierten im aspern IQ dazu Gerhard Schuster, Vorstand Wien 3420 Aspern Development AG; Gerhard Hirczi, Geschäftsführer Wirtschaftsagentur; Caroline Palfy, Projektentwicklung Kerbler Holding GmbH; und Thomas Madreiter, Planungsdirektor, Magistratsdirektion der Stadt Wien.


Juni 2015: Podiumsgespräch "Wie leistungsfähig ist der IT-Standort Österreich wirklich?"

    

Im Fabasoft TechSalon Wien diskutierten am 18. Juni hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Verwaltung die Leistungsfähigkeit des IT-Standorts Österreich. Grundlage des Podiumsgesprächs des Report ist der aktuelle DESI-Index ("Digital Economy and Society Index") der EU-Kommission, der Österreich mit Platz 13 von 28 untersuchten Ländern lediglich Mittelmaß attestiert. Welche IT-Bereiche in der Wirtschaft aber gelten als Exportschlager? Wie steht es um die Innovationsfreudigkeit der Unternehmen und welche Rolle spielen Services der Verwaltung in einer modernen Wirtschaft und Gesellschaft? Mit Martin Szelgrad, Report Verlag, sprachen Helmut Fallmann, Gründer und Mitglied des Vorstandes der Fabasoft AG; Willy Kempel, Leiter der Abteilung für AStV I Koordination, Binnenmarkt und Wirtschaftsbeziehungen zu den EU-Mitgliedstaaten, Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres; Roland Ledinger, Leiter IKT-Strategie des Bundes, Bundeskanzleramt; Hannes Leo, Geschäftsführer cbased, und Sascha Zabransky, Group Director Service Network & IT Telekom Austria Group.


Juni 2015: Podiumsgespräch "Stromnetze auf smarten Wegen?"

    

Der Wandel in der Erzeugung, im Transport und im Konsum von Energie stellt traditionelle ebenso wie neue Marktteilnehmer vor große Herausforderungen. Was müssen die Netze der Zukunft können, um allen Anforderungen gewachsen zu sein? Welche Schlüsseltechnologien werden diese Prozesse mitgestalten? Und wie kann in diesem dynamischen Umfeld die hohe Versorgungssicherheit in Österreich aufrechterhalten werden? Am 2. Juni diskutierten Peter Weinelt, Geschäftsführer Wiener Netze und Vorstandsmitglied Forum Versorgungssicherheit; Wolfgang Trimmel, Geschäftsführer Energie Burgenland Windkraft; Franz Chalupecky, Vorstandsvorsitzender ABB AG Österreich; Christian Schönbauer, Leiter Sektion III - Energie und Bergbau, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft; Dominik Pezenka, Arbeiterkammer Wien, und Hemma Bieser, Geschäftsführerin avantsmart, mit dem Publikum. 120 Besucher waren in den Festsaal der Wiener Netze gekommen. Partner des Podiumsgesprächs des Report Verlag waren das Forum Versorgungssicherheit, Wiener Netze, Wind Energie Burgenland und ABB.



April 2015: Podiumsgespräch "
Hybrid - Nische oder Massenmarkt?"


    

Am 7. Mai lud der Report ins Wien Energie Kundendienstzentrum an der Spittelauer Lände, um mit einem hochkarätig besetzten Podium die Frage zu diskutieren, ob die Hybridtechnologie noch eine reine Nischenlösung oder bereits auf dem Weg zum Massenmarkt ist. Es folgte eine äußerst hitzige Diskussion, die einmal mehr zeigte, wie emotional das Thema Auto in all seinen Facetten immer noch ist. Am Podium sprachen Renato Eggner, Geschäftsführer Raiffeisen Leasing Fuhrparkmanagement, Jürgen Halasz, Leiter Abteilung für energieeffiziente Lösungen und Elektromobilität Wien Energie, Andreas Dangl, Geschäftsführer WEB Windenergie, Sebastian Obrecht, Pressesprecher ARBÖ und Friedrich Sommer, PR-Manager Denzel Autoimport GmbH.



Davor hatten wir zu einem Testnachmittag bei ARBÖ in Wien geladen

 

April 2015: Podiumsgespräch "Automatisierung: Neue Möglichkeiten für Unternehmen"

    

In der Industrie 4.0 verschmelzen reale und virtuelle Welten: Maschinen entscheiden autonom, Geräte kommunizieren untereinander, Anlagen und Werkzeuge können an wechselnde Produkt- oder Produktionswünsche angepasst werden. Welche Chancen tun sich mit der Vernetzung von Maschinen im Verkehr, in Gebäuden und Anlagen auf – insbesondere in der produzierenden Industrie? Und wie steht es dazu mit der Sicherheit? Am 27. April diskutierten hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Politik, darunter Josef Kranawetter, Geschäftsführer Weidmüller, Wolfgang Honold, Ansprechpartner für SAP-Software in der Getzner Gruppe (mit Hauptsitz in Bludenz) und DSAG-Vorstand für Österreich, Verena Majer, Geschäftsführerin Dr. Majer Maschinenbau, Walter Oberreiter, Business Strategy Consultant CSC, Andreas Reichhardt, Leiter der Sektion III Innovation und Telekommunikation im bmvit, und Alfred Smyrek, Werksleiter Wien, Henkel Central Eastern Europe. Knapp 100 Besucherinnen und Besucher waren zum Podiumsgespräch des Report Verlag gekommen, das bei Henkel im 3. Bezirk in Wien stattfand.


 


Jänner 2015: Preisverleihung eAward 2015

    Die Nominees in den Kategorien:  

Die Sieger des Wirtschaftspreises „eAward 2015“: Am 28. Jänner 2015 wurden im Rahmen einer großen Preisverleihung im T-Center in Wien besonders wirtschaftliche, kundenfreundliche und innovative IT-Projekte aus Österreich ausgezeichnet. Gastgeber Claus Haiden, T-Systems, begrüßte 200 Gäste. Barbara Novak, IT-Sprecherin und Abgeordnete zum Wiener Landtag, überreichte gemeinsam mit Juryvorsitzendem Christian Rupp, Sprecher der Plattform Digitales Österreich des Bundeskanzleramts, die Urkunden an die Preisträgerinnen und Preisträger. Ebenso gratulierte den Siegern Karl Hawlik, Geschäftsführer von OKI. Veranstaltet wird der eAward, der heuer sein zehnjähriges Jubiläum feierte, vom Report Verlag. Partner sind die Plattform Digitales Österreich, OKI und T-Systems.



Hier geht es zu Events und Gesprächen des Report in den Jahren 2014-2011

Letzte Änderung amMittwoch, 25 Mai 2016 11:05
Nach oben