IT-Markt: Anbieter für Hosting-Dienste

Nora und Michael Ivellio-Vellin liefern Hosting für kleinen und großen Bedarf. Nora und Michael Ivellio-Vellin liefern Hosting für kleinen und großen Bedarf. Foto: Ivellio-Vellin

Eine Applikation ist fertig entwickelt? Der Prototyp funktioniert einwandfrei? Die ersten Investoren sind an Bord und die Marketing-Maßnahmen angelaufen? Vorsicht, noch ist nicht alles gewonnen. »Oft wird bei einer App auf vernünftiges Hosting vergessen«, weiß Michael Ivellio-Vellin, Eigentümer und Geschäftsführer des gleichnamigen IT-Dienstleisters. »In den Bereichen Sicherheit und Zuverlässigkeit trennt sich die Spreu vom Weizen.« Hervorragende Entwicklungsarbeit könne auf diese Weise innerhalb kürzester Zeit zunichtegemacht werden. Die kritischen und sensiblen User verwenden die App nicht mehr und kommen in der Regel auch nicht mehr zurück.

»Das lässt sich leicht verhindern, wenn hochwertiges Hosting bereits in der Entwicklungsarbeit mitgedacht wird. Zudem bringt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung ab Mai 2018 strenge Regeln und hohe Strafen. Da ist es sinnvoll, mit einem erfahrenen IT-Dienstleister zusammenzuarbeiten, der die richtigen technischen und organisatorischen Maßnahmen und Prozesse kennt«, so Ivellio-Vellin weiter.

»Wir stellen unseren Kunden ihre eigenen Server, die in Österreich stehen, nach individuellen Wünschen und Anforderungen zur Verfügung. Mit unseren ›As-a-Service‹-Modellen können Unternehmen ohne Investitionskosten klein anfangen. Und mit dem Erfolg wächst dann die IT mit.«

back to top