Barrierefreiheit: Zertifizierung für Cloud-Service

Barrierefreiheit: Zertifizierung für Cloud-Service

Der Business-Service "Fabasoft Cloud" erhält als erste Web-Anwendung das Web-Accessibility-Zertifikat „WACA“ für Barrierefreiheit und Nutzerfreundlichkeit.

Fabasoft erhielt als erster Anbieter in Europa das WACA-Zertifikat (Web Accessibility Certificate Austria) für eine Web-Anwendung. Die Fabasoft Cloud wurde von der unabhängigen Prüfungsstelle der Österreichischen Computer Gesellschaft (OCG) mit dem Zertifikat in der Stufe Silber ausgezeichnet.

„Unser Bestreben ist es, Unternehmen zu motivieren, Barrierefreiheit als selbstverständlichen Bestandteil des Service-Angebots zu sehen. Dies stellt für alle Menschen einen wesentlichen Aspekt der Nutzungsfreundlichkeit dar. Für Menschen mit temporären oder dauerhaften Behinderungen ermöglicht Barrierefreiheit erst den Zugang zu Informationen und die uneingeschränkte Teilhabe an der Gesellschaft. Wir gratulieren Fabasoft zum ersten WACA-Zertifikat einer Web-Applikation recht herzlich. Dies zeigt, dass auch Software-Anwendungen barrierefrei gestaltet werden können“, erklärt Werner Rosenberger, Projektleiter WACA, OCG.

Die Zertifizierung bestätigt, dass die Fabasoft Cloud die Richtlinien für barrierefreie Webinhalte (WCAG 2.0-AA) in hohem Maße erfüllt, dass keine User ausgeschlossen werden und jeder diese Web-App mit den benötigten Eingabe/Ausgabegeräten wie Tastatur, Spracheingabe, Bildschirmleseprogramm, etc. bedienen kann. Das Ziel der WCAG ist es, einen gemeinsamen Standard für die Barrierefreiheit von Webinhalten zur Verfügung zu stellen, der die Bedürfnisse von Einzelpersonen, Organisationen und Regierungen auf internationaler Ebene erfüllt. Hierbei gelten die vier Prinzipien „wahrnehmbar, bedienbar, verständlich und robust“, die die Grundlage der Barrierefreiheit im Web bilden.

„Die WACA-Zertifizierung ist für eine Website schon schwer zu erlangen, umso schwieriger ist es, für ein umfangreiches Produkt oder Web-Anwendung, die Kriterien zu erfüllen. Fabasoft hat es sich zum Ziel gesetzt, ihre Produkte barrierefrei zu gestalten. Schon im Zuge des Design-Prozesses wird von mir die Zugänglichkeit der neuen Funktionalitäten definiert. Des Weiteren teste ich die Fabasoft Produkte laufend hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit, sodass wir die hohen Qualitätsansprüche auch zukünftig erfüllen. Das Zertifikat bestätigt unsere Bemühungen und zeigt auf, dass neben Websites auch Web-Anwendungen barrierefrei gestaltet werden können“, erklärt Mario Batusic, Accessibilty-Engineer bei Fabasoft, der selbst blind ist.

INFO

Mehr Infos zur Barrierefreiheit: Die Vereinigung Barrierefrei leben stellt die derzeit größte Datenbank an ehrenamtlichen Kontaktadressen in den Bereichen Wohnen, Bildung und Arbeit, sowie im Inklusionssport zur Verfügung.

www.barrierefrei-leben.org

Last modified onMontag, 16 Dezember 2019 18:03
back to top